04. Mrz 2015   Recht

Französische Korian-Medica-Gruppe zieht Squeeze-out bei Curanum durch, White & Case berät

Frankfurt/München. Anwaltssozietät White & Case hat die französische Korian-Medica-Gruppe beim verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out der außenstehenden Aktionäre der börsennotierten Curanum AG mit Sitz in München beraten. Korian-Medica ist europäischer Marktführer im Bereich Seniorenheime und Pflegezentren, erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro und verfügt über eine Aufnahmekapazität von mehr als 58.000 Heimbewohnern oder Patienten.

Die Maßnahme ist eine wichtige Etappe beim geplanten Wachstum des Deutschlandgeschäfts der Korian-Medica S.A., heißt es in einer Aussendung.

Die Transaktion

Der Verschmelzungsvertrag wurde am 5. November 2014 beurkundet, die Hauptversammlung der Curanum AG hat den Squeeze-out am 19. Dezember 2014 beschlossen. Das White & Case-Team stand unter der Federführung von Partner Alexander Kiefner.

Link: White & Case

 

    Weitere Meldungen:

  1. Geld für Raiffeisen Waren-Gruppe mit Gleiss Lutz
  2. Friedrichshafen wehrt Zeppelin-Angriff ab mit Clifford Chance
  3. Drei neue Partner bei Wirtschaftskanzlei Luther
  4. Gleiss Lutz berät bei Verkauf von Gymlib an eGym