04. Mrz 2015   Business Veranstaltung

Internationales Gewerbeimmobilien-Treffen Greet Vienna am 20. und 21. Mai 2015 in Wien

Sylvia Foissy @ Sylvia Foissy
Sylvia Foissy @Sylvia Foissy

Wien. Am 20. und 21. Mai 2015 findet zum dritten Mal die Greet Vienna,  „Global Real Estate and Economy Talks“, statt. Die  internationale Plattform für Gewerbeimmobilien und Investments legt einen speziellem Fokus auf Zentral-, Ost- und Südosteuropa (CEE & SEE). Veranstaltungsort ist das Palais Niederösterreich in Wien.

Im Mittelpunkt stehen Investoren aus dem In- und Ausland, die sich in Zentral-, Ost- und Südosteuropa nach lukrativen Projekten umsehen: Darunter natürlich auch Österreich. Die Projekte stammen laut Veranstaltern aus allen Marktsegmenten der Immobilienbranche, darunter auch Shopping Center und Handelsimmobilien, Wohn- und Büroimmobilien, Hotelimmobilien, etc.

Auf der Greet Vienna werden laut Aussendung dieses Jahr auch Standortfragen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und diskutiert:  aus der Sicht der Industriebetriebe, der Gemeinden,  der Betreiber von Einkaufszentren oder Hotels bzw.Infrastruktur- und Logistikunternehmen.

Nachhaltige Immobilien

Die Greet Vienna intensiviert auch die Zusammenarbeit mit der ÖGNI, der Österreichischen Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft. Im Rahmen dieser Kooperation werde die Verleihung der Zertifikate von ÖGNI nach DGNB für besonders nachhaltige Gebäude im Rahmen des Abendevents am 20. Mai vorgenommen.

Der letztes Jahr eingeführte Programmschwerpunkt „healthvienna“ über Gesundheits- und Sozialimmobilien wird ausgeweitet. Krankenhäuser, Pflegeimmobilien, Seniorenwohnheime seien – auch aufgrund der demographischen Entwicklungen – ein wachsendes Marktsegment und würden daher immer öfter in die Portfolios der Investoren aufgenommen.

Sylvia Foissy, Veranstalterin der Greet Vienna, sieht eine starke Nachfrage aus den Nachbarländern Deutschland, Tschechien und Ungarn sowie aus Polen, Russland, Kasachstan, der Türkei und Südosteuropa (Serbien und Rumänien).

Die Greet werde 2015 erstmals den Länderschwerpunkt Türkei anbieten; mit Kasachstan laufen noch Gespräche. Weitere Länderschwerpunkte sind Russland und Ungarn.

Link: Greet Vienna

 

    Weitere Meldungen:

  1. Soravia beteiligt sich an Loisium, Kanzlei fwp hilft
  2. Pensionierungswelle rollt durch die Führungsetagen
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Grüner Wealthcore-Fonds kauft in Österreich: Die Berater