09. Mrz 2015   Bildung & Uni Business

Neue Wege durch die Regelflut: Bauinnungen stellen Normenpaket für Mitglieder online

©WKÖ
©WKÖ

Wien. Österreichs Bauinnungen in der Wirtschaftskammer möchten ihren Mitgliedsbetrieben mit einem >Normenpaket< den Weg durch das Gewirr von Regeln zeigen. Jedem aktiven Mitglied stehe das bundesweite und kostenfreie Normenpaket online zur Verfügung. Man erhofft sich u.a. eine rechtssicherere Leistungserbringung. Finanziert wird die Aktion von der Bundesinnung Bau und den Landesinnungen Bau zu gleichen Teilen; geliefert wird von Austrian Standards.

Normen sind sowohl im technischen als auch im vertraglichen Bereich wichtige Grundlagen für eine ordnungsgemäße Geschäftsabwicklung, so die Bauinnungen: Die Kenntnis und die Umsetzung der maßgeblichen Normen seien für eine qualitätsvolle Leistungserbringung und für eine geordnete Vertragsabwicklung notwendig. Normen werden zumeist für die Feststellung des Standes der Technik herangezogen.

„Ich bin mir sicher, dass unsere Mitglieder das neue Normenpaket intensiv nützen. Damit erweitern sie ihr Know-How und verbessern die Rechtssicherheit bei ihrer Leistungserbringung“, so Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel.

Das neue Paket

Das Paket beinhaltet laut Aussendung 200 individuell frei wählbare Normen für Baumeisterbetriebe, 30 Normen für Betriebe mit Einschränkung auf ausführende Tätigkeiten und zwölf Normen für die übrigen Mitglieder der Bundesinnung Bau wie z.B. Erdbauer und Erdbeweger.

Die bisherigen Normenpakete in einzelnen Bundesländern (Wien, Oberösterreich, Steiermark) bleiben großteils unverändert. Der Einstieg in das Normenpaket erfolgt über die Internetseiten der Bundesinnung Bau bzw. der Landesinnungen Bau.

 

 

    Weitere Meldungen:

  1. „Genormte grüne Gebäude sind Wettbewerbsvorteil“
  2. Entscheidungen: Wie man sieht, krankt’s an der Umsetzung
  3. Monika Jeglitsch macht Arbeitsrecht beim FEEI
  4. MTB geht an Raiffeisen Waren mit Taylor Wessing