12. Mrz 2015   Business Steuer

DLA Piper expandiert nach Kanada: Fusion mit Anwaltskanzlei Davis erfolgt im April

Claudine Vartian ©DLA Piper
Claudine Vartian ©DLA Piper

Wien/New York. Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper LLP (US) hat die Fusion mit der kanadischen Sozietät Davis LLP per 15. April 2015 bekannt gegeben. Die Kanzlei wird in das globale Netzwerk von DLA Piper integriert und unter dem Namen DLA Piper (Canada) LLP firmieren.

Die geplante Zusammenlegung soll laut Aussendung die Branchenerfahrung von DLA Piper (4.200 Anwälte) mit dem kanadischen und internationalen Netzwerk und mehr als 260 Anwälten von Davis verbinden.

Der neue Bündnispartner

Die Anwaltskanzlei Davis wurde 1892 in Vancouver, British Columbia, Kanada, gegründet und begann nach der Liberalisierung des kanadischen Rechtsberatungsmarktes in den 1990er Jahren eine breitere nationale und internationale Präsenz aufzubauen. Die Sozietät bietet Beratungsleistungen in mehr als 50 Praxisgebieten, mit besonderem Fokus auf Energie, Infrastruktur und Transport.

„Als G20 Nation und wichtiger Handelspartner der USA war Kanada schon seit einiger Zeit Teil unserer Wachstumsstrategie“, so Claudine Vartian, Managing Partnerin im Wiener Büro von DLA Piper.

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. NFL kommt nach Deutschland mit Hengeler Mueller
  4. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal