20. Mrz 2015   Recht

Brandl & Talos berät bwin.party beim Asset Sale der WIN Group: Zurück zum Kerngeschäft

Thomas Talos ©Brandl & Talos
Thomas Talos ©Brandl & Talos

Wien. Die Wirtschaftskanzlei Brandl & Talos berät bwin.party beim Asset Sale der WIN Group: Um sich am Social Gaming Markt zu etablieren, gründete bwin.party digital entertainment Anfang 2012 die WIN Group als hundertprozentige Tochtergesellschaft.

Im Zuge der Neuausrichtung von bwin.party werden laut den Angaben nun diejenigen Assets der WIN Group veräußert, die nicht zum Kerngeschäft der bwin.party gehören.

bwin.party habe beim Verkauf der Assets von WIN, zu welchen insbesondere das Social Casino >Slots Craze< gehört, erneut Brandl & Talos als Transaktionsanwälte hinzugezogen. Wirtschaftliche sowie finanzielle Details der Transaktion werden nicht offengelegt.

Das Beratungsteam

Thomas Talos leitete das Transaktionsteam bestehend aus Will Hutchinson und Katharina Mihalovic. Als Finanzberater wurden George Fleet und James Scallan von McQueen Limited hinzugezogen.

„Wir stehen unseren Klienten bei der Umsetzung ihrer Strategien immer gerne beratend zur Seite, unabhängig davon, ob es um die Entwicklung einer Expansionsstrategie oder die effiziente Rationalisierung von Business Portfolios geht“, so Thomas Talos in einer Aussendung.

Link: Brandl & Talos

 

    Weitere Meldungen:

  1. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten
  2. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr
  3. Soravia erwirbt 45 Retail-Immobilien in Österreich
  4. Conda kauft sich von startup300 AG los