23. Mrz 2015   Business Recht Steuer

Union Investment erwirbt ibis-Hotel und Büros von S+B Gruppe, Schönherr und TPA Horwath beraten

Michael Lagler ©Schönherr
Michael Lagler ©Schönherr

Wien. Mit dem Gebäudekomplex >ibis & ibis budget Wien Messe< hat die deutsche Union Investment das erste Investment außerhalb Deutschlands für ihren Hotelspezialfonds >UII Hotel Nr. 1< unter Vertrag gebracht. Union wurde dabei von TPA Horwath und der Wirtschaftskanzlei Schönherr vertreten. Bei Schönherr wurde das Team von Partner Michael Lagler geleitet.

Das 14.777 Mietfläche umfassende Ensemble mit 71 Prozent Hotelanteil, 21 Prozent Büro und 140 Stellplätzen ist eine Projektentwicklung der S+B Gamma Immobilienentwicklung GmbH, einem Tochterunternehmen der S+B Gruppe AG und der PBS Immobilienholding GmbH, heißt es in einer Aussendung.

Das Objekt

Der Hotelanteil mit 158 bzw. 250 Zimmern sei vollständig und mit einer Restlaufzeit von 10,25 bzw. 11,25 Jahren an Accor vermietet. Der Bürobereich ist zu rund 46 Prozent vermietet. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Die an der Transaktion beteiligten Schönherr-Juristen waren Michael Lagler (Partner) und Counsel Arabella Eichinger

Link: Union Investment

Link: TPA Horwath

Link: Schönherr

 

    Weitere Meldungen:

  1. Offshore-Investment von Keppel mit Hengeler Mueller
  2. Zinsen steigen: Bei Immos droht Liebhaberei, warnt Mazars
  3. Neuer Management-Bachelor des IfM Salzburg
  4. Infineon kauft KI-Startup mit Gleiss Lutz