26. Mrz 2015   Bildung & Uni Recht

Karriere-Seminar für junge Anwältinnen und Anwälte an der Donau-Uni Krems

Krems/Wien. Die Juristin und Legal Marketing Expertin Christina Toth will in einem Workshop gemeinsam mit der Donau-Universität Krems angehenden und jungen RechtsanwältInnen Orientierungshilfe beim Karrierestart geben. Das zweitägige Programm zeige, wie Nachwuchs-AnwältInnen angesichts steigender Konkurrenz sich selbst und ihre Leistungen erfolgreich vermarkten können.

Der Konkurrenzkampf unter den RechtsanwältInnen wird härter – die Anzahl an RechtsanwältInnen in Österreich ist in den vergangenen zehn Jahren um 30 Prozent gewachsen, so eine Aussendung. Obwohl Österreich ein vergleichsweise noch ergiebiger Markt ist, steigt auch für RechtsanwältInnen die Notwendigkeit, unternehmerisch zu denken und Leistungen sowie die eigene Person zu vermarkten – nach außen, aber immer öfter auch kanzleiintern.

Business-Plan für die eigene Karriere

Mit dem Workshop „Routenplan für die Anwaltskarrieren“ am 12. und 13. Juni erhalten angehende und bereits tätige, junge RechtsanwältInnen ein Navigationssystem für ihre Karriere. Die Juristin und Legal Marketing-Expertin Christina Toth zeige in der zweitägigen Veranstaltung, wie AnwältInnen ihr persönliches Profil schärfen können, vermittelt auf deren Bedürfnisse abgestimmtes Marketing-Know-How und bietet eine Anleitung für den eigenen Business-Plan.

Zur Person

MMag. Christina Toth, MSc ist Juristin mit mehr als zehn Jahren Erfahrung in der Anwaltsbranche. Sie ist Gründerin von mandatum Kanzleiberatung, einem Unternehmen, das RechtsanwältInnen in den Bereichen Business Development, Marketing und Kommunikation unterstützt.

Termin und Veranstaltungsort: 12.-13.06.2015, jeweils 9:30-16:30 Uhr.
Donau-Universität Krems, Department für Europäische Integration und Wirtschaftsrecht.

Link: Donau-Universität

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?