01. Apr 2015   Recht

Neue Serie IT-Rechtsexperten: Team von DLA Piper unter Sabine Fehringer arbeitet zu Cloud Computing & Co

Sabine Fehringer ©DLA Piper
Sabine Fehringer ©DLA Piper

Wien. Die Informationstechnik (IT) prägt Wirtschaft wie Alltag in immer größerem Ausmaß. In einer neuen Serie stellt Recht.Extrajournal.Net die IT-Rechtsteams der österreichischen Kanzleien und weitere IT-Rechtsexperten im Land vor. Den Anfang macht Sabine Fehringer: Sie leitet das IT-Team von DLA Piper Weiss-Tessbach seit knapp zwei Jahren.

Das IT-Team von DLA Piper besteht aus einer Partnerin und einem Associate: MMag. Sabine Fehringer leitet das Team seit Mai 2013. Das Team betreut umfassend um das Rechtsgebiet IT-Recht herum, weniger jedoch branchenspezifisch (d.h. als Betreuung der IT-Branche), heißt es bei der Kanzlei.

Die Verzahnung mit dem Intellectual Property (IP)-Thema ist eng: IT und IP werden vom selben Team bearbeitet. Je nach Größe und Schwerpunkt des Mandats werden bei Bedarf noch Juristen aus anderen Praxen hinzugezogen.

Mit der Teamgröße ist man grundsätzlich zufrieden, allerdings ist eine Ausweitung denkbar, so Fehringer: „Die Größe der Praxis ist seit dem letzten Jahr unverändert. Mittelfristig planen wir die Erweiterung um einen Juristen. Wir planen vor allem das Thema Datenschutz auszuweiten.“

Recht.Extrajournal.Net: Gibt es wichtige Causen bzw. Klienten, die in diesem Zusammenhang genannt werden dürfen?

Sabine Fehringer: Die meisten unserer Causen und Klientennamen sind vertraulich. Nennen können wir eine aktuelle Sache: DLA Piper hat für die Europäische Kommission eine Übersicht über den rechtlichen Status von Fragen zu Cloud Computing erstellt. Diese Übersicht erfasst alle EU-Länder, aber auch die USA.

Was sind Ihrer aus Sicht die wichtigen rechtlichen Themen, die Österreich 2015 beschäftigen werden?

Fehringer: Cloud Computing ist ein sehr aktuelles und spannendes Thema. Ebenso erwarten wir im Bereich Datenschutz einen gesteigerten Bedarf in der Zukunft.

Ist die in Österreich stattfindende Facebook-Sammelklage aus Ihrer Sicht wichtig für die internationale IT-Community?

Fehringer: Aus unserer Sicht hat sich die Sensibilität durch diese Sammelklage wesentlich verändert.

Link: DLA Piper

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Standort für die FHWien der WKW im 9. Bezirk
  2. Siemens kauft Brightly Software mit Latham & Watkins
  3. Autofirmen rittern mit Noerr um Cash für Daten beim EuGH
  4. Finanzierungsrunde bei Freeeway AG mit Cerha Hempel