Recht

Serie IT-Rechtsexperten: CMS hat 200 Spezialisten in Europa, heuer will der Berater von Bawag, ÖBB, Amazon in Österreich ausbauen

Johannes Juranek ©CMS
Johannes Juranek ©CMS

Wien. Die Informationstechnik (IT) prägt Wirtschaft wie Alltag: In unserer Serie lässt Recht.Extrajournal.Net seine Leser diesmal einen Blick hinter die Kulissen des IT-Rechtsteams von CMS Reich-Rohrwig Hainz tun. Das internationale Kanzlei-Netzwerk CMS hat allein in Europa 200 Juristen für das Thema. In Österreich berät man unter der Führung von IT-Partner Johannes Juranek Klienten wie Bawag P.S.K., ÖBB oder Online-Handelsgigant Amazon. Nach einigen Jahren konstanter Teamgröße im Inland ist nun eine Aufstockung geplant.

Recht.Extrajournal.Net: Wie groß ist das IT-Rechtsteam bei CMS Reich-Rohrwig Hainz? Wie ist es aufgestellt, wie sieht die Leitung aus?

Johannes Juranek: Das IT-Rechtsteam bei CMS ist in die Gruppe >IP, IT, Commercial< eingegliedert, das 8-köpfigeTeam gibt es in dieser Aufstellung seit 2008. Die Gruppe IT, IP, Commercial wird von zwei Partnern geleitet, wobei die Schwerpunkte innerhalb des IT-Teams bei den IT-rechtlichen Themen liegen und beim IP-Team beim klassischen Marken-, Muster- und Patentrecht. Die Mitglieder des IT-Teams sind

  • Dr. Johannes Juranek (Partner IT)
  • Mag. Lelio Collorade-Mansfeld (Rechtsanwalt, IT)
  • Mag. David Suntinger (Associate, IT)
  • Dr. Christian Stögerer (Associate, IT)
  • Mag. Winfried Edelmann (Associate, IT)

Die Mitglieder des IP-Teams sind

  • Dr. Egon Engin-Deniz (Partner IP)
  • Mag. Hans Lederer (Rechtsanwalt, IP)
  • Dr. Gabriela Staber (Rechtsanwältin, IP)

Wie ist das IT-Team von der Organisation her aufgebaut? Geht es dabei um das Rechtsgebiet IT-Recht, oder sieht man das Thema branchenspezifisch, d.h. als Betreuung der IT-Branche?

Juranek: Das CMS Team in Österreich ist ein fachspezifisches Team, das sich mit klassischem IT-Recht befasst (Lizenzverträge, Implementierungsverträge, Projektverträge, In- und Outsourcing, Cloud Computing, Datenschutzrecht, etc.). Zusätzlich gibt es in allen CMS Kanzleien umfassend eine TMT/IT- Sektor-Gruppe, die das Thema branchenspezifisch behandelt. Insgesamt gehören dieser Gruppe rund 200 JuristInnen europaweit an.

Wie hat sich die Anzahl der mitarbeitenden Personen entwickelt, wie viele waren es vor einem Jahr, wie viele werden es in einem Jahr sein? Suchen Sie derzeit Verstärkung im IT-Rechtsbereich?

Juranek: Seit 2012 ist die Team-Größe konstant. Wir werden das Team mit Herbst 2015 um einen weiteren Experten, der sowohl Recht als auch Technik studiert hat, verstärken.

Was sind wichtige Causen bzw. Klienten, die man in diesem Zusammenhang nennen kann?

Juranek: Nennen dürfen wir ua folgende Mandate:

  • Bawag P.S.K. (Beratung bezüglich des Kernbankensoftware Upgrades, einschließlich der Beratung zu IT-Lizenzen, Service-Verträgen und Datenschutz)
  • easybank  (Beratung zu Vertragsverhandlungen mit Software- und Hardwareherstellern und Fragen zum Datenschutz)
  • ÖBB (Beratung in lizenzrechtlichen Fragen zu produktionsrelevanter Software)
  • Zumtobel (Beratung in verschiedenen IT Angelegenheiten)
  • Amazon (Beratung bei der Einführung von Kindle in Österreich zu AGBs und regulatorischen Fragen).
  • IBM (Vertretung des Klienten vor einem internationalem Schiedsgericht in Bezug auf die Beendigung eines Handelsvertrages. Das Schiedsgericht war in Österreich)

Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigen rechtlichen Themen, die Österreich 2015 beschäftigen werden?

Juranek: Folgende Themen werden aus unserer Sicht die Branche beschäftigen:

  • Internationaler Datenaustausch
  • ELGA
  • Cloud Computing und Datenschutz in der Cloud
  • EU Datenschutz-Grundverordnung und die Auswirkungen auf Österreich

Ist die in Österreich stattfindende Facebook-Sammelklage aus Ihrer Sicht wichtig für die internationale IT-Community?

Juranek: Auf internationalen Konferenzen und bei Vorträgen ist zu beobachten, dass die Community durchaus Interesse an den Vorgängen in Österreich zeigt und gespannt auf die nächsten Entscheidungen und Schritte wartet. Für CMS in Wien wird der Ausgang dieses Verfahrens keinen großen Einfluss haben, da wir hauptsächlich Unternehmen als >User< vertreten.

Link: CMS

 

    Weitere Meldungen:

  1. BMD Unternehmer Tagung 13. – 14. März 2023
  2. Nagarro macht Thomas Steirer zum neuen CTO
  3. Rechtsschutz: BiPRO-Schnittstelle für Makler bei ARAG
  4. Zühlke: Übeleis wird Head of Financial Services Industries