Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Recht

Uni Wien ehrt Wissenschafter: Nobelpreisträger Martin Karplus und Jurist Heinrich Honsell

Wien. Die Uni Wien ehrt bei den >Dies Honorum 2015< neben ihren besten Absolventen auch verdiente internationale Wissenschafter: Diesmal ist neben Chemie-Nobelpreisträger Martin Karplus auch Jurist Heinrich Honsell dran.

Die Dies Honorum (Mittwoch, 13. Mai 2015, 11 Uhr im Großen Festsaal der Universität Wien) sind ein Höhepunkt im Rahmen der akademischen Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr 2015, so die Uni. Neben der Promotion sub auspiciis, bei der Bundespräsident Heinz Fischer die Ehrenringe der Republik Österreich an herausragende AbsolventInnen überreicht,  werden Ehrendoktorate an international renommierte WissenschafterInnen verliehen – unter ihnen Martin Karplus, Chemie-Nobelpreisträger 2013.

Rektor Heinz W. Engl verleiht konkret Ehrendoktorate an:

  • Historiker John Boyer (Laudator Peter Becker, stv. Vorstand des Instituts für Geschichte)
  • Mikrobiologin Hanna Engelberg-Kulka (Laudator Graham Warren, Leiter des Zentrums für Molekulare Biologie/MFPL)
  • Jurist Heinrich Honsell (Laudator Paul Oberhammer, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät),
  • Chemiker Martin Karplus (Laudator Bernhard Keppler, Dekan der Fakultät für Chemie)
  • Mathematiker Maxim Kontsevich (Laudator Ludmil Katzarkov, Professor am Institut für Mathematik).

Der Literaturwissenschafterin Ruth Klüger wird das Ehrendoktorat der Universität Wien am 11. Juni 2015 verliehen.

Promotion sub auspiciis: Martin Obradovits, Lubica Hudáková, Lukas Riegler, Katharina Hötzenecker und Stefanie Riemer.

Geehrter Jurist

Heinrich Honsell (geb. 1942 in München) studierte Jus und promovierte 1969 an der Universität München bei Wolfgang Kunkel. 1972 folgte die Habilitation bei Karl Larenz. Im gleichen Jahr nahm er seine Tätigkeit an der Universität Bielefeld auf, wo er als Professor für Bürgerliches Recht bis 1977 blieb.

Danach lehrte er bis 1989 in Salzburg Privatrecht und Römisches Recht und wechselte im Anschluss an die Universität Zürich, wo er 2007 als Professor für Schweizerisches und Europäisches Privatrecht emeritiert wurde. Honsell gehörte von 1993-2003 dem Vorstand der Deutschen Zivilrechtslehrervereinigung an; ab 1999 bekleidete er das Amt des geschäftsführenden Vorstandes. Ferner ist Honsell korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Link: Uni Wien

 

Weitere Meldungen:

  1. Banken-Takeover: ABN Amro kauft Hauck Aufhäuser Lampe mit White & Case
  2. DeepL holt sich 300 Mio. Dollar im KI-Hype: Taylor Wessing hilft dabei
  3. Öffentliche Hand: Neuer Chef für das Bezirksamt Liesing
  4. Schmid Group geht per SPAC an die NASDAQ: Clifford Chance hilft