Serie Postgraduate: Uni Wien entführt mit LL.M. European and Asian Legal Studies für ein Semester nach Hong Kong

Bea Verschraegen ©Uni Wien
Bea Verschraegen ©Uni Wien

Wien. Das wachsene Angebot an universitären Ausbildungsmöglichkeiten für Juristen hat durchaus auch seine >exotischen< Seiten: Das Postgraduate Center der Universität Wien bietet mit dem >LL.M. European and Asian Legal Studies< einen Kurs an, der ein Auslandssemester in Hong Kong umfasst. Absolventen sollen somit u.a. auf eine mögliche internationale Karriere vorbereitet werden.

Der Universitätslehrgang wird seit dem Studienjahr 2013/14 in Kooperation mit der City University of Hong Kong angeboten. Im ersten Durchgang nahmen 18 Studierende an dem LL.M.-Programm teil.

Im Lehrplan gab es zuletzt Änderungen bei den Vortragenden, insbesondere im Rahmen der Wahlfächer: hier werden jeweils aktuelle Themen, wie etwa im Bereich EU Law, International Contracts and Sales Lawk, Secured Financing von wechselnden Experten behandelt.

Zielpublikum: Wirtschaftsjuristen und Anwälte

Das Programm wendet sich laut Uni typischerweise an Wirtschaftsjuristen, Anwälte bzw. Personen, die ihre Kenntnisse in diesem Bereich (z.B. Chinese Law, Private International Law, Comparative Law) vertiefen wollen.

Das LL.M. Programm spricht aufgrund der Studienform von zwei Semestern Vollzeit vor allem AbsolventInnen der Rechtswissenschaft an, die sich entweder vor dem Karrierestart im Bereich Europäisches und Asiatisches Recht spezialisieren oder sich on-the-job höher qualifizieren möchten. Zudem spricht es Personen an, die sich auf eine Forschungsarbeit in jenem Bereich vorbereiten möchten.

„Asiatisch-europäischen Kooperationsachse“

Lehrgangsleiterin Univ.-Prof. Dr. Bea Verschraegen, LL.M. M.E.M., erklärt: „Der Universitätslehrgang European and Asian Legal Studies greift die zunehmende Bedeutung der asiatisch-europäischen Kooperationsachse auf und gibt den Studierenden die Chance, sich fachlich hierauf vorzubereiten. Die Studierenden haben den großen Vorteil, sich in einem Semester in Wien mit den ausländischen Studierenden aus der europäischen Perspektive mit grenzüberschreitenden Transaktionen auseinander zu setzen und im anderen Semester in Hongkong die asiatische Perspektive kennen zu lernen.“

Die Lehrgangsleitung trachtet laut Uni Wien danach, ein breites fachliches Spektrum abzudecken, welches fachlich und geographisch repräsentativ ist. Im laufenden Sommersemester 2015 werden u.a. RichterInnen und Lehrende aus Straßburg und der Schweiz, sowie hochrangige Repräsentanten internationaler Organisationen als Vortragende fungieren.

Kosten und Kursstart

Der Kurs startet im März und September jeden Jahres; das Sommersemester findet in Wien statt, das Wintersemester in Hong Kong.

Das Semester A an der Universität Wien kostet 5.500 Euro; Semester B an der CityU Hong Kong kommt auf HK$54,480 (ca. EUR 5.288,- nach derzeitigem Wechselkurs).

Die Kursdauer beträgt insgesamt 2 Semester, Vollzeit; die Kurse auswärtiger Lehrender finden teilweise geblockt statt. ECTS-Umfang: 60 ECTS (1 ECTS-Punkt = 25 Echtstunden Arbeitsaufwand laut Definition).

Die Anmeldefrist für den Start im März ist jeweils am 15. Dezember im Vorjahr; für den Start im September im Mai desselben Jahres. Teilnahmevoraussetzungen sind: abgeschlossenes Jus-Studium (oder anderes Studium und 3 Jahre einschlägige Arbeitserfahrung), Nachweis ausreichender Englischkenntnisse.

Programmleitung

Lehrgangsleiterin Verschraegen ist in Belgien aufgewachsen. Sie studierte Rechtswissenschaften in Wien und absolvierte ein LL.M.-Programm an der LSE (London School of Economics and Political Science) und am King’s College London, und ein weiteres in der Schweiz (Maître européen en Médiation, Schwerpunkt Interkulturelle Mediation).

Sie ist eingetragene Mediatorin und Mitglied des Beirates Mediation. Ihre dritte ordentliche Professur bekleidet sie seit 1998 an der Universität Wien. Zusätzlich ist sie Mitglied des Internationalen Beirates der CityU Hong Kong und Adjunct professor an der Univ. Macao.

Link: Postgraduate Center Uni Wien

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. 20 Jahre Uni-Lehrgang Informations- und Medienrecht
  2. Lehrgang digitales Steuerwesen: Big Data, AI, Robotics & Co
  3. Metro sponsert chinesisches Mondfest von Georg Zanger
  4. So gewinnen Sie Chinas Konsumenten als Kunden