Recht

Immofinanz Group finanziert Immo-Portfolio um 300 Millionen Euro, CHSH berät

Thomas Zivny ©CHSH
Thomas Zivny ©CHSH

Wien. CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati hat die Immofinanz Group bei einer Finanzierung über 300 Millionen Euro rechtlich beraten. Das Beratungsteam bestand aus CHSH-Partner Thomas Zivny und den Rechtsanwälten Oliver Völkel und Matthias Nödl.
Es handelt sich dabei um eine der größten Immobilienfinanzierungen in Österreich in den letzten Jahren, heißt es weiter: Die Bank Austria hat gemeinsam mit der pbb Deutsche Pfandbriefbank eine Finanzierung über 300 Millionen Euro für die Immofinanz gestellt.

Die Transaktion

Die ausgereichten Darlehen dienen der Refinanzierung eines hochwertigen österreichischen Liegenschaftsportfolios mit insgesamt 38 Objekten mit rund 218.000 m² Gesamtmietfläche. Kreditnehmer sind mehrere Gesellschaften der Immofinanz- Group.

Die Transaktion wurde am 12. Mai 2015 abgeschlossen. CHSH hat Immofinanz Group in finanzierungs-, liegenschafts- und gesellschaftsrechtlichen Fragen beraten.

Link: CHSH

 

    Weitere Meldungen:

  1. Elisabeth Stichmann leitet Corporate bei DLA Piper
  2. Neue Geschäftsführung für Development bei Value One
  3. Gropyus erhält frisches Geld mit Schönherr
  4. Immobilien: Variable Kreditzinsen steigen deutlich