Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia

Christoph Raninger ist ab Juli neuer CEO der Austrian Anadi Bank

Christoph Raninger ©ÖVAG
Christoph Raninger ©ÖVAG

Klagenfurt. Die Austrian Anadi Bank AG hat mit Christoph Raninger einen ehemaligen Bank Austria-Investmentbanker als neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Zuletzt war Raninger im Vorstand von ÖVAG bzw. Bawag P.S.K. In seinem neuen Job wird er die ehemalige Hypo Kärnten leiten, die 2013 von Sanjeev Kanoria übernommen wurde.

Raninger wird seine Funktion ab 1. Juli 2015 übernehmen. Martin Czurda, der die Bank nach der Übernahme durch die Anadi Financial Holdings des britisch-indischen Geschäftsmannes Sanjeev Kanoria auf neue Beine gestellt hat, wird weiterhin dem Aufsichtsrat der Bank in beratender Funktion zur Verfügung stehen, heißt es.

Der Lebenslauf

Christoph Raninger hat seine Karriere in der UniCredit-Tochter Bank Austria begonnen und war dort in unterschiedlichen Managementpositionen in den Bereichen Risikomanagement, Unternehmens- und Projektfinanzierung und Investment Banking tätig. Zuletzt war er als Vorstand der UniCredit CAIB für Markets & Investment Banking Business zuständig.

2010 wechselte Raninger in den Vorstand der Bawag P.S.K. und zeichnete für die Geschäftsbereiche Corporates and Financial Markets verantwortlich. 2013 wurde er seitens der Republik Österreich in den Vorstand der ÖVAG nominiert, um den Restrukturierungsprozess bei der ÖVAG und Volksbankengruppe zu begleiten.

Der neue Weg

Unter der strategischen Führung des Aufsichtsrates der Anadi Bank stehe die vormals belastete Hypo Alpe Adria Bank AG nach der Übernahme im Dezember 2013 auf stabilem und starkem Fundament. Somit konnte auch die unerwartete Heta-Problematik im März 2015 gemeistert werden, heißt es weiter: Ungeachtet der erforderlichen Risikovorsorgen für Heta-Verbindlichkeiten, die von außerhalb der Sphäre der Bank auferlegt wurden, habe man ein positives Jahresergebnis 2014 erwirtschaftet. In den ersten fünf Monaten des Geschäftsjahres 2015 sei bereits ein Ergebnis im zweistelligen Millionenbereich erzielt worden.

Beginnend mit Juli 2015 besteht der Vorstand aus Christoph Raninger, Gerhard Salzer und Werner Grillitsch.

Link: Austrian Anadi Bank

 

Weitere Meldungen:

  1. Kommunalkredit finanziert Greencells Group: Hogan Lovells hilft
  2. Kredit über 700 Mio. Euro für Industriepark Höchst mit Gleiss Lutz
  3. Nachhaltige Anleihe von MediaMarkt-Mutter Ceconomy: Die Berater
  4. LLB übernimmt Zürcher Kantonalbank: Schönherr und Binder Grösswang beraten