03. Jul 2015   Recht Veranstaltung

DLA Piper Weiss-Tessbach hat International Women Leadership Programme zu Gast

Jasna Zwitter-Tehovnik Credit DLA Piper
Jasna Zwitter-Tehovnik Credit DLA Piper

Wien. Anwaltskanzlei DLA Piper Weiss-Tessbach – der Österreich-Repräsentant der globalen Law Firm DLA Piper – war Ende Juni Gastgeber des diesjährigen International Women Leadership Programme. Das länderübergreifend ausgelegte Training wird von OSR Legal Education, dem größten Anbieter für postgraduale Legal Education in den Niederlanden, organisiert und sei insbesondere auf hochbegabte Juristinnen zugeschnitten, heißt es.

Eine ausgesuchte Gruppe junger High Potentials aus ganz Europa konnte demnach dieses Jahr in Wien Einblick in die täglichen Herausforderungen leitender Anwälte gewinnen und gleichzeitig an der Weiterentwicklung der eigenen Leadership-Skills arbeiten.

Vorbilder und Ratschläge

„Zu Beginn einer Anwaltskarriere stellen sich oft viele Fragen“, sagt Jasna Zwitter-Tehovnik, die laut Kanzlei während des Seminars als Role-Model und Vortragende fungierte. „Angefangen vom richtigen Zeitpunkt für den nächsten Karriereschritt, über die persönliche Positionierung bis hin zur Spezialisierung auf ein bestimmtes Rechtsgebiet. Als erfahrene Anwältin ist es mir daher ein Anliegen, junge Nachwuchstalente bei der Weiterentwicklung ihrer Karriere zu unterstützen.“

DLA Piper Weiss-Tessbach zählt mit 4 Equity Partnerinnen – unter ihnen Claudine Vartian als Managing Partnerin – zu den Kanzleien mit dem höchsten Frauenanteil in der Partnerschaft auf dem Wiener Kanzleimarkt.

Link: DLA Piper

 

    Weitere Meldungen:

  1. Austro-Beamtenrechtler für EU, neuer Anwalt bei fwp
  2. Food Law Corner: Cerha Hempel bloggt zu Lebensmitteln
  3. 1 Milliarde Trinidad-und-Tobago-Dollar bei White & Case
  4. Dorda berät Miba bei Joint Venture mit Zollern