Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht, Steuer, Veranstaltung

4. Internationales Symposium Restrukturierung am 2. Oktober 2015 in Kufstein

Kufstein. Das 4. Internationale Symposium Restrukturierung findet am 2. Oktober 2015 in der FH Kufstein statt. Die Veranstaltung wendet sich an Profis aus Management und Beratung. So behandelt Oliver Plöckinger von der Linzer Wirtschaftskanzlei SCWP Schindhelm die strafrechtliche Verfolgung von Managemententscheidungen in der Krise.

Konkret adressiert werden bei der (kostenpflichtigen) Veranstaltung Unternehmer, Mitglieder der Geschäftsleitung, leitende Mitarbeiter von Banken und Investoren sowie Insolvenz- / Masseverwalter, Fachanwälte für Restrukturierung und Sanierung, Restrukturierungsberater und Interim Manager, heißt es.

Auf dem Programm stehen

  • Alles online oder was? Geschäftsmodelle im deutschen und österreichischen Einzelhandel im digitalen Zeitalter (Dr. Kai Hudetz, IFH Institut für Handelsforschung GmbH, Köln)
  • Strafrechtliche Verfolgung von Managemententscheidungen in der Krise (Dr. Oliver Plöckinger, SCWP Schindhelm, Linz)
  • Neues zum Konzerninsolvenzrecht (Detlev Specovius, Schulze & Braun, Achern)
  • Der Blick in die USA, das Chapter 11 aus der europäischen Perspektive (Klaus Siemon, Anwaltskanzlei Siemon, Düsseldorf)
  • Das Agieren von Kreditinstituten in der außergerichtlichen Unternehmenssanierung (Hans Joachim Weidtmann, Commerzbank AG, Frankfurt)
  • Keynote – „Agenda Zukunft“ für Kreditinstitute (Dr. Gunter Dunkel, Norddeutsche Landesbank, Hannover)

Link: FH Kufstein

 

Weitere Meldungen:

  1. Tiroler Anwaltskanzlei CHG feiert 25 Jahre und neues Meeting Center
  2. „Angel“ Berthold Baurek-Karlic geht bei Fretello selbst ans Steuer
  3. Erster Innsbrucker AI & Tax Tech Tag: KI trifft auf Steuerprofis
  4. Software-Branche halbiert den Anteil der Chief Data Officer