09. Sep 2015   Recht

Binder Grösswang berät card complete bei Diners Club-Kauf

Michael Kutschera ©Helmreich / Binder Grösswang
Michael Kutschera ©Helmreich / Binder Grösswang

Wien. Der österreichische Kreditkartenanbieter card complete übernimmt – beraten von Binder Grösswang – die DC Bank AG, die als eigenständiges Unternehmen die Forcierung der Marke Diners Club weiter vorantreiben soll. Sie operiert neben Österreich in Deutschland, der Slowakei, Tschechien und Polen. Die Bundeswettbewerbsbehörde hat den Deal freigegeben.

Die card complete-Gruppe  (die frühere Visa Service Kreditkarten AG) besteht nun aus der card complete Service Bank AG und der DC Bank AG und ist mit rund 1,5 Mio. Karteninhabern und einem flächendeckenden Netz von Akzeptanzstellen die Nummer 1 am heimischen Kreditkartenmarkt, heißt es weiter.

Das Team

Das Binder Grösswang-Team umfasste Michael Kutschera (Partner Corporate/M&A), Raoul Hoffer und Christine Dietz (beide Partner Kartellrecht), sowie Michael Binder (Partner) und Mathias Deissenberger (Rechtsanwaltsanwärter, beide Bankaufsichtsrecht).

Link: Binder Grösswang

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  2. Grüner Punkt geht an Circular Resources: Die Kanzleien
  3. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  4. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H