Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business

WU Wien sieht sich gekrönt: >Triple crown accreditation<

Rektor Christoph Badelt ©WU Wien
Rektor Christoph Badelt ©WU Wien

Wien. Die WU Wien wurde erstmals von AACSB International für die Dauer von fünf Jahren akkreditiert und ist damit die erste österreichische Hochschule mit dieser Auszeichnung. AACSB (The Association to Advance Collegiate Schools of Business) soll für höchste Qualität in der Wirtschaftsausbildung auf allen Ebenen stehen. Die WU freut sich vor allem auch über die Summe ihrer Akkreditierungen.

Weniger als 1% aller Wirtschaftshochschulen weltweit können laut einer Aussendung vorweisen, was die WU seit kurzem kann: Sie tragen alle drei Akkreditierungen, die sogenannte „triple crown accreditation“, bestehend aus AACSB, EQUIS und AMBA.

Elitärer Zirkel

740 Institutionen in 50 Ländern weltweit haben eine AACSB-Akkreditierung. Zusammen mit den Akkreditierungen „EQUIS“ und „AMBA“ erhält die WU dadurch die begehrte „triple crown accreditation“ und gehört damit zu einem exklusiven Kreis: Nur 72 weitere Wirtschaftshochschulen weltweit  tragen alle drei Akkreditierungen. AACSB steht laut der WU für Qualität der Lehrprogramme an der WU sowie die Qualifikation des wissenschaftlichen Personals.

„Wir konnten nachweisen, dass wir in den letzten Jahren intensiv an der internationalen Kompatibilität des Lehrplans, der Lehrziele und der Lehrinhalte gearbeitet haben. Die Lehrenden sind hervorragend qualifiziert, um beste Voraussetzungen für eine ausgezeichnete Ausbildung zu liefern. Studierende erhalten einen Abschluss, der damit international noch sichtbarer wird. Die Chancen am Arbeitsmarkt steigen. Die WU wird insgesamt attraktiver“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Internationale Standards

„Wir freuen uns sehr über die AACSB-Akkreditierung. Damit sind auch alle unsere 27 Programme nach internationalen Standards, vor allem in Bezug auf das Qualitätsmanagement auf Programmebene und die Zielerreichung zertifiziert“, so Barbara Sporn, Vizerektorin für Forschung, Internationales und External Relations.

Für international anerkannte Wirtschaftsuniversitäten und Business Schools  gibt es drei relevante Akkreditierungen: EQUIS (European Quality Improvement System), AACSB und die Programmakkreditierung AMBA (Association of MBAs). Während EQUIS und AMBA vor allem in Europa und Asien eine große Rolle spielen, ist AACSB im angloamerikanischen Raum hoch angesehen.

Drei auf einen Streich

Seit 2007 trägt die WU das Gütesiegel EQUIS, das erst 2013 auf fünf Jahre verlängert wurde. 2015 erhält die WU nun auch die AACSB-Akkreditierung. Diese zwei gesamtuniversitären Akkreditierungen tragen u.a. Rotterdam School of Management (Niederlande), Universität St. Gallen (Schweiz), SDA Bocconi School of Management (Italien), Copenhagen Business School (Dänemark), ESADE (Spanien) oder London Business School (UK). Seit 2010 sind die MBA-Programme der WU Executive Academy mit der AMBA-Akkreditierung für postgraduale Programme weltweit ausgezeichnet.

„Die triple crown accreditation hilft uns dabei, den Fokus auf hohe akademische Standards in Lehre und Forschung zu halten sowie den internationalen Ruf der WU zu steigern“, erklärt WU-Rektor Christoph Badelt.

Link: WU

 

 

 

Weitere Meldungen:

  1. Kommentar zum Wiener Baurecht erscheint in 6. Auflage
  2. Öffentliche Hand: Neuer Chef für das Bezirksamt Liesing
  3. Kurzzeit-Vermietern drohen in Wien bis zu 50.000 Euro Strafe, warnt Ergo
  4. FWF: Eva Kernbauer und Christoph Binder neu im Präsidium