Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia

Wiener Städtische: Hermann Fried wird Marketing-Vorstand

Hermann Fried ©Petra Spiola
Hermann Fried ©Petra Spiola

Wien. Der Aufsichtsrat der VIG-Tochter Wiener Städtische Versicherung hat Hermann Fried (50) mit Wirkung vom 1. Jänner 2016 zum Mitglied des Vorstandes bestellt. Er wird das Ressort Marketing und Vertrieb von Ralph Müller übernehmen, der künftig die Krankensparte und das Rechnungswesen leitet. Und es gibt weitere Rochaden.

Der gebürtige Wiener Mag. Hermann Fried verfüge „über langjährige Verkaufs- und Managementerfahrung. Aufgrund seiner Expertise und seiner Qualifikation ist er die ideale Besetzung für diese Position“, so Günter Geyer, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Wiener Städtischen Versicherung.

Fried selbst will „alles dazu beitragen, dass die Wiener Städtische weiterhin ihr profitables Wachstum fortsetzt“, so das designierte Vorstandsmitglied.

Neuordnung der Ressorts

Fried ist derzeit Landesdirektor der Wiener Städtischen in Wien, zuvor war der studierte Betriebswirt Bereichsleiter der Krankenversicherung sowie Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung – Personenversicherung. Bevor er 1998 zur Städtischen kam, war er unter anderem für den Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger tätig.

Gleichzeitig mit der Rochade im Vorstand der Wiener Städtischen, die notwendig wurde, weil Wiener Städtische Generaldirektor-Stellvertreterin Judit Havasi in den Vorstand der Mutter Vienna Insurance Group (VIG) berufen wurde, kommt es auch zu einer Neuordnung der Ressorts, heißt es weiter:

  • Der bisherige Vertriebsvorstand Ralph Müller übernimmt die Agenden Krankenversicherung und Rechnungswesen.
  • Erich Leiß bekommt zur Sachversicherung die Verantwortung für die IT hinzu.
  • Christine Dornaus wird künftig neben der Veranlagung auch für die Lebensversicherung zuständig sein.

„Mit dieser Neuverteilung werden wir noch schlagkräftiger am Markt unterwegs sein und zudem den Anforderungen der neuen Regularien für Versicherungen, Solvency II, Rechnung tragen“, so Generaldirektor Robert Lasshofer.

Die Wiener Städtische hat in Österreich 140 Geschäftsstellen, rund 3.500 Mitarbeiter und mehr als 1,3 Mio. Kunden.

Link: Wiener Städtische

 

Weitere Meldungen:

  1. Infina startet Wohnbau-Kreditabsicherung mit Partnern
  2. ERGO startet neue Zahnerhaltversicherung in Österreich
  3. Das ist der neue Vorstand der Erste Bank Oesterreich
  4. Eisendle kommt neu in den Vorstand der RegionalMedien Austria