Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia

Bank Gutmann: Tomas Koncicky wird Tschechien-Partner

Tomas Koncicky ©Bank Gutmann
Tomas Koncicky ©Bank Gutmann

Wien. Tomas Koncicky, Leiter der Niederlassung Prag der Bank Gutmann, wird neuer Partner des Unternehmens. Damit will die Privatbank die Bedeutung der 2011 gegründeten Niederlassung betonen und den weiteren Ausbau des Bankgeschäftes in der Tschechischen Republik bekräftigen.

Der gebürtige Prager Koncicky (47) studierte Ökonomie an der Wirtschaftsuniversität seiner Heimatstadt und trat 2011 in die Bank Gutmann ein. Seine Karriere begann er 1992 im Private Banking der Hypobank. In der Folge baute er die Niederlassungen Jihlava und Zlin auf und führte zuletzt die Region Nord- und Ostböhmen.

Karriere im Bankwesen

Im Jahr 2000 trat Koncicky in die Commerzbank Prag als Stv. Direktor Privatkunden ein. 2003 wurde ihm die Leitung des Private Banking Bereichs übertragen. 2005 wechselte er zu Sal. Oppenheim und übernahm die Führung der tschechischen Niederlassung in Prag.

Nach der Fusion von Sal. Oppenheim mit der Deutschen Bank wechselte Koncicky 2011 mit seinem Team in die Bank Gutmann. Ab Herbst wird das Prager Team auf sechs Personen aufgestockt.

18 Milliarden Euro under Management

Insgesamt 17 Partner halten nun 20 Prozent der Anteile an der Bank. Vier davon – Matthias Albert, Adolf Hengstschläger, Richard Igler und Frank W. Lippitt – sind seit über 28 Jahren im Unternehmen. Mehrheitseigentümer der Bank ist die Familie Kahane.

Die 1922 gegründete Bank Gutmann verwaltet derzeit ein Vermögen von 18,4 Mrd. Euro (Stand per 30.06.2015). Dieser Wert habe sich seit Ende 2008 mehr als verdoppelt. Zu den Kunden zählen Unternehmer, Familien, vermögende Privatkunden, Stiftungen und institutionelle Investoren.

Link: Gutmann

Weitere Meldungen:

  1. Raiffeisen Leasing-Verbriefung über 529,4 Mio. Euro mit Wolf Theiss, Clifford Chance
  2. 2025 kommt SEPP: Die FMA bringt den „Sicheren Elektronischen Prospekt“
  3. Banken-Takeover: ABN Amro kauft Hauck Aufhäuser Lampe mit White & Case
  4. Management Factory: Neue Partner von Alix, Iventa, Wolford