23. Sep 2015   Recht Veranstaltung

IBA-Weltkonferenz in Wien: Brandstetter-Auftritt am 7. Oktober

Wolfgang Brandstetter ©BMJ / Stefan Feiner
Wolfgang Brandstetter ©BMJ / Stefan Feiner

Wien. Österreichs Justizminister Wolfgang Brandstetter spricht am 7. Oktober zur internationalen Anwälte-Prominenz – er ist selbst als Ex-Strafverteidiger ein Kollege: Von 4. bis 9. Oktober 2015 tagen bei der Weltkonferenz der International Bar Association (IBA) 6000 Anwälte in Wien, zu den Gästen zählt u.a. der ehemaligen UNO-Generalsekretär Kofi Annan.

Das Thema von Kofi Annan ist „UN´s Guiding Principles on Business and Human Rights“: Der LPD Showcase findet am Nachmittag des 5. Oktober statt. Als Showcase bezeichnet die IBA öffentlichkeitswirksame Sessions mit besonders bedeutsamen Themen, in der Regel mit politischem Hintergrund. Es sprechen u.a. Ex-UN Secretary General Kof Annan und der frühere UNO-Sonderbeauftragte John Ruggie.

Veto-Mächte und Menschenrechte

Ein weiterer Showcase mit UNO-Bezug findet am 7. Oktober statt: das Human Rights Institute der IBA (IBAHRI) wendet sich der Verantwortung des UNO-Sicherheitsrates bei der Wahrung der Menschenrechte zu; besonders beachtet werden soll den Angaben zufolge dabei die Situation im Nahen Osten, Nordkorea, der Ukraine u.a.

Österreichs Justizminister Wolfgang Brandstetter wird voraussichtlich am 7. Oktober um 17 Uhr zur internationalen Anwaltschaft sprechen, heißt es im Ministerium: Was – über Grußworte hinaus – fachlich auf dem Programm steht, ist aber noch nicht fix.

Link: IBA Vienna 2015

 

    Weitere Meldungen:

  1. Europäische Zensus-Daten „dürfen nicht in US-Cloud“
  2. „Mit 500 Vorlagen gestartet, heute sind es 1.700“
  3. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  4. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen