06. Okt 2015   Recht

Axel Springer verkauft die Zentrale, Freshfields berät

Hamburg. Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Axel Springer SE beim Verkauf weiterer Teile ihres Hamburger Verlagshauses beraten. Käufer ist die Momeni Gruppe.

Bei den beiden verkauften Objekten handelt es sich um den Mitteltrakt zwischen Kaiser-Wilhelm-Straße und Fuhlentwiete sowie das Hochhaus am Axel-Springer-Platz 1. Die Axel Springer SE mietet einen erheblichen Teil der Flächen, einschließlich des denkmalgeschützten Hochhauses, langfristig zurück, heißt es weiter.

Die Planung

Auf dem Gelände des Mitteltrakts plant die Momeni Gruppe einen modernen Neubaukomplex mit Büros, Handels- und Gastronomieflächen sowie Wohnungen. Freshfields hatte die Axel Springer SE bereits im Februar 2015 beim Verkauf eines Teils des Verlagshauses an die Stadt Hamburg beraten.

Das Team umfasste Johannes Conradi, Sonja Bocek, Stefan Frick, Dennis Karaosmann, Angela Husfeldt (alle Immobilienwirtschaftsrecht) und weitere Mitarbeiter vom Standort Hamburg.

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Sony Pictures geht an Banijay mit Hogan Lovells
  2. Steiermärkische: Neue Corporate Banking-Chefin in Wien
  3. Das Handelsregister ist in Deutschland jetzt gratis
  4. Schroth Safety Products: Fonds-Deal mit Latham & Watkins