13. Okt 2015   Recht

Oberbank holt sich knapp 74 Mio. Euro, Binder Grösswang berät

Florian Khol ©Franz Helmreich / Binder Grösswang
Florian Khol ©Franz Helmreich / Binder Grösswang

Linz/Wien. Die Wirtschaftskanzlei Binder Grösswang beriet die börsenotierte Oberbank bei ihrer Kapitalerhöhung im Volumen von rund 73,7 Millionen Euro. Das geplante Volumen wurde zu 100% platziert. Es ist die zweite Kapitalerhöhung der oberösterreichischen Bank im laufenden Jahr.

Die neuen Aktien notieren seit 6.10.2015 an der Wiener Börse. Auch die erste Kapitalerhöhung 2015 hat Binder Grösswang betreut, heißt es weiter.

BG Kapitalmarkt-Partner Florian Khol: „Es ist sehr erfreulich, dass die Oberbank bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Kapitalerhöhung vollständig im Markt platzieren konnte und wir beide Transaktionen betreuen durften. Nach wie vor besteht eine gute Nachfrage nach Aktien an österreichischen Banken trotz eines schwierigen Marktumfeldes.“

Transaktion und Team

Die Oberbank AG begab im Zuge dieser Kapitalerhöhung insgesamt 1.535.100 neue Stamm-Stückaktien und erhöhte somit ihr Grundkapital von 92,1 Mio. Euro auf 96,7 Mio. Euro. Die jungen Aktien wurden zum Kurs von 48,03 Euro platziert, das entspricht einem Bruttoemissionsvolumen von rund 73,7 Mio. Euro.

Thomas Berghammer ©Helmreich / Binder Grösswang
Thomas Berghammer ©Helmreich / Binder Grösswang

Weil die CABO-Beteiligungsgesellschaft m.b.H., eine 100%-Tochter der Bank Austria für deren Anteile an der 3-Banken-Gruppe (Oberbank, BKS, BTV), ihre Bezugsrechte an der Oberbank nicht ausgeübt hat, stand ein bedeutendes Volumen zur Platzierung im Markt zur Verfügung.

Das BG Team umfasste Florian Khol (Partner), Thomas Berghammer (Counsel), Thomas Grundner (Associate) und Katharina Vicenova (Associate) (alle Kapitalmarkt, Corporate); Christian Wimpissinger (Partner) und Walter Loukota (Associate) (beide Tax), sowie Hemma Parsché (Rechtsanwältin, Corporate).

Link: Binder Grösswang

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kreditplattform auxmoney holt Geld mit Hogan Lovells
  2. Alternative Aufsichtsräte dringend gesucht, so EY
  3. DIC Asset AG: ESG-Darlehen mit White & Case
  4. Umfrage: Die Stimmungslage bei den KMU