16. Okt 2015   Recht

Hengeler Mueller berät Trumpf bei 300 Mio.-Kreditlinie

Frankfurt. Die Trumpf GmbH + Co. KG hat eine syndizierte Kreditlinie in Höhe 300 Mio. Euro abgeschlossen. Hengeler Mueller beriet dabei.

Das deutsche Unternehmen Trumpf ist ein weltweit führendes Hochtechnologieunternehmen und stellt Werkzeugmaschinen sowie Laser und Elektronik für industrielle Anwendungen her. Der neue Kreditrahmen dient der Ablösung bestehender Finanzierungen. BNP Paribas, Commerzbank, Helaba, HSBC, LBBW und UniCredit Bank haben die Transaktion als Mandated Lead Arranger begleitet, so die Kanzlei.

Im Hengeler Mueller-Team waren die Partner Daniel Weiß (Finanzierung) und Matthias Scheifele (Steuern) sowie die Associates Alexander von Jeinsen (Finanzierung) und Alexander Kredig (Steuern).

Link: Hengeler Mueller

 

    Weitere Meldungen:

  1. Deutsche Notare gründen erste GmbH online
  2. Offshore-Investment von Keppel mit Hengeler Mueller
  3. Infineon kauft KI-Startup mit Gleiss Lutz
  4. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien