Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Recht

Vavrovsky Heine Marth berät Erste-Immofonds bei Zukauf

Wien. Vavrovsky Heine Marth hat die Erste Immobilien KAG beim Kauf von über 1.200 Wohnungen aus dem Bestand der Bank Austria bzw. der BAI Gruppe (Bank Austria Immobilien) beraten. Das Immo-Team der Kanzlei wurde von Christian Marth geleitet.

Der Gesamtwert der Transaktion wird mit 185 Millionen Euro beziffert und ist damit eine der größten Immobilientransaktionen in Wien in diesem Jahr, so die Kanzlei.

Das erworbene Immobilienpaket umfasst 1.213 Wohnungen mit einer Gesamtnutzfläche von ungefähr 104.000 m² in den Wiener Bezirken Favoriten, Ottakring, Floridsdorf, Hernals und Donaustadt. Die Käuferin, die Erste Immobilienkapitalanlagegesellschaft hat die Immobilien treuhändig für den Erste Immobilienfonds, einen offenen Immobilienfonds der Erste Bank und Sparkassengruppe erworben. Vavrovsky Heine Marth hat die Erste-Immofondstochter auch schon in der Vergangenheit beraten.

Das Team

Christian Marth und ein sechsköpfiges Beraterteam begleitete die Erste Immobilien KAG während des gesamten Transaktionsprozesses, heißt es weiter. Dabei war u.a.  Partnerin Daniela Kager (Due Diligence-Prüfung) und Anwältin Martina Linden (gesellschaftsrechtliche Aspekte) tätig.

Link: Vavrovsky Heine Marth

 

Weitere Meldungen:

  1. Kommunalkredit vergibt Kredit für PV-Projekt in Portugal mit PHH
  2. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance
  3. NordLB verkauft Flugzeug-Kredite um 1,67 Mrd. Euro mit Hogan Lovells
  4. Kathrin Frauscher wird CEO von BMW Financial Services