30. Nov 2015   Recht

Schönherr privatisiert Paloma für Slowenien

Ljubljana. Schönherr hat die slowenische Staatsholding SDH bei der Privatisierung des Hygienepapierartikel-Herstellers Paloma beraten.

Die am 27. November 2015 bekanntgegebene Transaktion werde auf Basis einer Kapitalerhöhung des Investors Abris Capital Partners durchgeführt.

Im Zuge des, seitens des Paloma-Managements (in Zusammenarbeit mit seinen Rechts- und Finanzberatern) geführten, Kapitalerhöhungsprozesses wurde Abris von der Zielgesellschaft als Bestbieter ausgewählt. Abris bot EUR 3.30 pro Paloma-Aktie, was einem Gesamterhöhungsbetrag von etwa EUR 15 Millionen entspreche.

Nach Abschluss dieses Prozesses werde Abris verpflichtet sein, ein Pflichtübernahmeangebot gemäß den einschlägigen Vorschriften des slowenischen Übernahmegesetzes zu veröffentlichen. Auf dieser Basis werde den bestehenden Paloma-Aktionären, einschließlich SDH (das aktuell ein Aktienpaket in Höhe von circa 70,79% hält), die Möglichkeit gegeben, ihre Anteile an Abris für jenen Preis pro Aktie zu verkaufen, den Abris beim Kapitalerhöhungsprozess angeboten hat.

Transaktion und Team

Paloma, Abris und SDH unterzeichneten am 27. November 2015 in Ljubljana die betreffende Transaktionsdokumentation (Share Subscription Agreement, Investment Agreement); der Vollzug der Transaktion unterliege jedoch noch einigen aufschiebenden Bedingungen, darunter die Genehmigung der Kapitalerhöhung durch die Paloma-Hauptversammlung und fusionskontrollrechtliche Genehmigungen in verschiedenen Ländern.

Das Schönherr-Team, das bei der Transkation tätig war, stand unter der Federführung von Marko Prušnik (Partner, Ljubljana; Corporate / M&A), während Eva Škufca (Partner, Ljubljana; EU & Competition) für wettbewerbs- / beihilferechtliche Themen verantwortlich zeichnete. Paloma wurde von der slowenischen Kanzlei Šelih & Partners beraten; Abris wurde von Rojs, Peljhan, Prelesnik & Partners vertreten.

Link: Schönherr

 

    Weitere Meldungen:

  1. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  2. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H
  3. Aequita kauft Sparte von Saint-Gobain, Wolf Theiss hilft
  4. Joint Venture von ZETA und Bühler: Die Kanzleien