Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Recht

Lumsden beriet Chris Lohner bei ÖBB-Auftrag

Wien. Lumsden & Partners beriet Chris Lohner bei einer Transaktion mit den ÖBB: Die Bahn erwarb die Nutzungsrechte an Lohners digitaler Stimme für Fahrgastdurchsagen. 

Robin Lumsden von Lumsden & Partners (Wien und New York) hat Chris Lohner beim Verkauf der Nutzungsrechte an ihrer Stimme gegenüber der ÖBB vertreten, so die Kanzlei.

Mit mehr als täglich 300.000 Ansagen in Zügen und Bahnhöfen zähle Lohner zu der am meisten gehörten Stimme Österreichs. Die ÖBB erwarb die Stimme im Zusammenhang mit der geplanten Digitalisierung  aller Ansagen. Für die Digitalisierung musste Frau Lohner mehr als 15.000 Sätze aufzeichnen.

Link: Lumsden & Partners

Weitere Meldungen:

  1. Investoren stecken mehr Geld in Leipzigs S-Bahn mit Clifford Chance
  2. TIER Mobility verkauft nextbike an Star Capital mit White & Case
  3. Warenzusteller: Deutliches Plus bei E-Transportfahrrädern
  4. Produktpiraterie: Zöllner schnappen viel mehr Produkte