24. Dez 2015   Recht

Supernova hat 36 bauMax-Liegenschaften an Bord

Graz. Die neuen Eigentümer der bauMax-Filialen ziehen ein: Nach dem Signing im August und nach operativer Übernahme der Märkte durch OBI seit Ende Oktober 2015 hat nun der Grazer Immobilienentwickler Supernova nachgezogen und am 17. 12. 2015 das Eigentum an insgesamt 36 bauMax Liegenschaften und Superädifikate in Österreich erworben, so die Kanzlei hba.

Kurz vor Weihnachten ging somit eine der größten Liegenschaftstransaktionen in Österreich in den letzten Jahren im Wege von Asset Deals und Share Deals über die Bühne; damit sei Restrukturierungsprozess von bauMax in Österreich weitgehend abgeschlossen, so die Sozietät Held Berdnik Astner & Partner (hba).

Das Team

Supernova wurde konkret von Bernhard Astner (Partner) und seinem Team beraten: Monika Tamisch (Anwältin – Liegenschaftsrecht) Karin Groier (Rechtsanwaltsanwärterin – M&A). Für die steuerliche Beratung von Supernova zeichnete BDO Graz unter der Leitung von Klaus Rabel verantwortlich.

bauMax wurde von der Kanzlei Dorda Brugger Jordis unter der Leitung von Felix Hörlsberger (Partner) und Christian Ritschka (Anwalt – M&A) beraten, zu deren Team insbesondere Klaus Pfeiffer (Anwalt – Liegenschaftsrecht), Marie-Luise Pugl (Rechtsanwaltsanwärterin – Liegenschaftsrecht) sowie Lukas Schmidt (Rechtsanwaltsanwärter – M&A) zählten.

Link: hba

 

    Weitere Meldungen:

  1. Börse-Deals mit bpv Hügel, Freshfields und Hengeler
  2. Start-ups bei Latham, Freshfields Wien und mehr
  3. Ehlmaier: Schere zwischen guten und schlechten Immos geht auf
  4. DLA Piper, Deloitte und CMS helfen bei Übernahmen