11. Jan 2016   Business Personalia

Drei-Technikchef Baldermann neuer FMK-Präsident

Matthias Baldermann ©FMK
Matthias Baldermann ©FMK

Wien. Seit 1. Jänner 2016 ist Matthias Baldermann (50), CTO von Hutchison Drei Austria GmbH, neuer Präsident des Forum Mobilkommunikation (FMK). Als Reizthema für heuer hat sich der Mobilfunk-Manager die Lehrer ausgesucht: Sie sollen Platz machen für Handys und Smartphones im Unterricht.

Baldermann wurde im Rahmen der alljährlichen Neubestellung von der Generalversammlung des FMK einstimmig gewählt, so die Organisation.

2016 werde das FMK „in seiner Arbeit den Schwerpunkt auf die Schul-und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen legen,“ so Baldermann anlässlich seiner Wahl zum FMK-Präsidenten für dieses Jahr: „Wir werden uns für mehr Aufklärung einsetzen, damit der sinnvolle Einsatz von mobilen Endgeräten in allen Lebensbereichen nicht vor den Schultoren endet.“

Im Clinch mit den Lehrern

Das FMK verweist auf Umfrageergebnisse aus dem Vorjahr, die der österreichischen Lehrerschaft seiner Meinung nach kein gutes Zeugnis ausstellen: 42% aller Lehrerinnen und Lehrer lehnen demnach die Einbeziehung von Smartphones und Tablets in den Unterricht ab.

Der gebürtige Deutsche Matthias Baldermann studierte Nachrichtentechnik an der Universität Dresden und bekleidet seit 2010 die Funktion des Technikvorstandes von Hutchison Drei Austria.

Link: FMK

 

    Weitere Meldungen:

  1. Internet-Unternehmen suchen digitale Souveränität für Europa
  2. Manuel Galler von der TU Graz gewinnt Science Slam
  3. Materna erwirbt Radar Cyber Security: Die Berater
  4. Sven Östlund bearbeitet den Westen für Tietoevry