11. Jan 2016   Bildung & Uni Recht

Podiumsdiskussion zu Safe Harbor an der Uni Wien

Wien. Der Universitätslehrgang „Informations- und Medienrecht“ der Uni Wien veranstaltet am 22. Jänner 2016 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Safe Harbor“.

Der Europäische Gerichtshof hat das Safe Harbor-Abkommen zwischen EU und USA bekanntlich für ungültig erklärt. Bei der Diskussion geht es um die Folgewirkungen für Gesellschaft, Recht und Wirtschaft in Österreich und Europa.

Mit Lehrgangsleiter Nikolaus Forgó diskutieren Rene Bogendorfer (Wirtschaftskammer Österreich, Bundessparte Information und Consulting), Sonja Dürager (bpv Hügel Rechtsanwälte), Rainer Knyrim (Preslmayr Rechtsanwälte) und Hannes Tretter (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte).

Link: Uni Wien

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grazer Masterstudium für Finanzbranche wird digitaler
  2. Schleppende Umsetzung der EU-DSGVO
  3. Ein Drittel der Studierenden beendet das Studium nie
  4. Postgraduate Center der Uni Wien informiert online