12. Jan 2016   Recht

White & Case berät Patrizia bei Handelsimmo-Portfolio

Frankfurt. White & Case LLP hat die Patrizia Alternative Investments GmbH beim Erwerb eines Handelsimmobilienportfolios beraten.

Patrizia erwirbt für einen deutschen Spezialfonds 21 Handelsimmobilien im Wege eines Share-Deals. Verkäufer ist die Luxemburger LaSalle German Retail Investments. Das Transaktionsvolumen beträgt rund 250 Mio. Euro.

Das Victoria-Portfolio

Das mit dem Namen Victoria bezeichnete Portfolio besteht aus 21 Fachmärkten der Marken EDEKA, Kaufland, Obi, REWE, Roller und Toom mit einer Gesamtfläche von rund 180.000 Quadratmetern.

Zum White & Case-Team unter der Federführung von Partner Holger Wolf (Real Estate) gehörten zahlreiche weitere Spezialisten.

Link: White & Case

 

    Weitere Meldungen:

  1. Deutsche Notare gründen erste GmbH online
  2. Zinserhöhungen und Liebhaberei bei Vorsorgewohnungen: Was hilft
  3. Maria Schachner jetzt bei Althuber Spornberger
  4. KKCG Group kauft Musala Soft mit Schönherr