13. Jan 2016   Personalia Recht

Doskozil wird neuer Verteidigungsminister

Wien. Hans Peter Doskozil, burgenländischer Landespolizeikommandant und studierter Jurist, soll laut Medienberichten neuer Verteidigungsminister auf SPÖ-Ticket werden.

Der Polizist, der 1989 in Wien als Sicherheitswachebeamter anfing, nebenbei Jus studierte und dann in die Sicherheitsdirektion wechselte, wurde durch die Bewältigung der Flüchtlingsankunft in Nickelsdorf – inklusive des Funds von 71 toten Flüchtlingen – im Sommer 2015 öffentlich bekannt.

Doskozil soll auf Verteidigungsminister Gerald Klug folgen, der ins Infrastrukturministerium wechselt; Infrastrukturminister Alois Stöger wiederum soll Nachfolger von Sozialminister Rudolf Hundstorfer werden, der zur Bundespräsidentenwahl antritt und daher die Regierung verlässt.

Link: Verteidigungsministerium

 

    Weitere Meldungen:

  1. Regierungsumbau schafft ein neues Superministerium
  2. Management nach Vieraugenprinzip für HGM gefordert
  3. Parlament: Täter sollen weniger über Opfer erfahren
  4. Nationalrat: Sondersitzung zu Kurz-Ermittlungen