15. Jan 2016   Steuer

BDO baut neue Zentrale am Wiener Hauptbahnhof

©ZOOM VP.AT
©ZOOM VP.AT

Wien. Das Beratungsunternehmen BDO Austria übersiedelt 2017 mit seiner Zentrale vom 1. Bezirk ins „Quartier Belvedere Central“ am neuen Wiener Hauptbahnhof: Strauss & Partner Development, Österreich-Tochter der UBM Development AG, hat den Bauteil 4 an die BDO-Partner verkauft.

Ende Dezember haben Partnerinnen und Partner der BDO die Projektgesellschaft des Bauteils 4 (QBC 4) übernommen und Strauss & Partner als Totalunternehmer mit der weiteren Realisierung des Projektes beauftragt, heißt es weiter. Der Bauteil 4 soll im Herbst 2017 mit einer Bruttogeschoßfläche von ca. 20.000 m² fertiggestellt werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neue BDO-Haus

Helmut Kern und Peter Bartos, Management-Board Mitglieder der BDO, zum Standortwechsel: „Für uns waren vor allem die zentrale Lage mit rascher Anbindung in die City und zum Flughafen sowie die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof, aber auch die hervorragende Infrastruktur des Standortes ausschlaggebend für die Wahl unseres neuen BDO-Hauses.“

Claus Stadler, COO der UBM und Geschäftsführer von Strauss & Partner, sieht den Hauptbahnhof an Bedeutung gewinnen: „Mit der Ansiedelung des ÖBB Headquarters, der Vollinbetriebnahme des Bahnhofes sowie dem Umzug der Erste Group in ihre neue Unternehmenszentrale wurden bereits die ersten Meilensteine erreicht. Mit der renommierten Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft BDO wird nunmehr auch einer der führenden Player der Branche in das QBC übersiedeln.“

Der UBM-Konzern baut im QBC auf einer rund 25.000 m² großen Grundstücksfläche Wohn-, Büro- und Hotelimmobilien mit rund 130.000 m² Bruttogeschossfläche. Das QBC 4 ist nach ÖGNI/DGNB mit Platin vorzertifiziert. Der Grundstein soll vor dem Sommer 2016 gelegt werden. Geplant wird das QBC 4 vom Architekturbüro Jabornegg & Pálffy.

Link: BDO Austria

 

    Weitere Meldungen:

  1. EY: Frauenanteil in Österreichs Vorständen minimal gestiegen
  2. Zinserhöhungen und Liebhaberei bei Vorsorgewohnungen: Was hilft
  3. Maria Schachner jetzt bei Althuber Spornberger
  4. Zinsen steigen: Bei Immos droht Liebhaberei, warnt Mazars