Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, M&A, Personalia, Steuer

EY übernimmt Contrast Management-Consulting

Wien. Die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY hat sich mit der Unternehmensberatung Contrast Management-Consulting zusammengeschlossen. Dadurch werde die EY Management Consulting zur führenden Managementberatungsorganisation Österreichs mit über 150 Mitarbeitern. Das Kompetenzzentrum für Strategieberatung für den deutschsprachigen Raum (Deutschland, Schweiz, Österreich) werde zukünftig von Wien aus geleitet.

EY baue durch diese strategische Investition Kompetenz im Bereich Strategieberatung aus, wie es weiter heißt. Schwerpunkte der Beratungstätigkeit von Contrast sind Strategie, Organisation, Controlling & Finance sowie Restrukturierung und Post Merger Integration. Darüber hinaus biete Contrast umfassende Aus- und Weiterbildungsprogramme in den Themenfeldern Controlling, Accounting, Corporate Finance sowie Strategie und Führung. In diesem Bereich werde auch weiterhin auf Zusammenarbeit mit dem Controller Institut gesetzt.

Als Mitglied von EY wird Contrast zukünftig unter der Marke Contrast EY Management Consulting am Markt auftreten. Contrast Management-Consulting wurde Anfang der 1990er Jahre von den WU-Professoren Rolf Eschenbach und Werner Hoffmann gegründet. Die Osteuropa-Bereiche sind von dem aktuellen Deal mit EY nicht erfasst.

Die neue Zentrale

Das EY-Kompetenzzentrum für Strategieberatung im deutschsprachigen Wirtschaftsraum (Deutschland, Schweiz und Österreich) wird zukünftig von Wien aus geleitet. In dieser Region sind bei EY über 2.000 Mitarbeiter in den Bereichen Strategie-, Performance-, Risiko- und IT-Beratung tätig.

„Mit Contrast Management-Consulting haben wir ein renommiertes und exzellent positioniertes Beratungshaus für uns gewonnen. Damit bauen wir unsere Kompetenz und Kapazität in der Strategieberatung deutlich aus“, so Gunther Reimoser, Leiter des Bereichs Management Consulting bei EY Österreich. „Künftig sind wir damit in der Lage, unseren Kunden ein noch umfassenderes Portfolio an Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Beratungsdienstleistungen von Strategie- über Prozess- bis hin zur IT-Beratung anzubieten“, so Reimoser weiter.

„Die Unternehmen EY und Contrast ergänzen sich hervorragend“, sagt Werner H. Hoffmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Contrast Management-Consulting. „Damit stärken wir unseren gemeinsamen Anspruch, der erste Ansprechpartner für Strategieberatung und Performance Improvement im deutschsprachigen Wirtschaftsraum zu sein“.

Was die Kunden davon haben?

„Der Ausbau unseres Dienstleistungsangebotes in der Strategieberatung stärkt unsere Positionierung als multidisziplinäre Beratungsorganisation. Damit können wir unsere Kunden jetzt noch besser bei der weltweiten Optimierung ihrer Strategie und Geschäftsmodelle entlang der gesamten Wertschöpfungskette unterstützen“, formuliert es Helmut Maukner, Country Managing Partner von EY Österreich.

Darüber hinaus stärke man durch die Übernahme von Contrast Management-Consulting, die eng mit der Wirtschaftsuniversität Wien verbunden ist, „unsere Innovationsfähigkeit in der Strategieberatung. Durch die Symbiose aus Managementberatung und -forschung können wir unseren Kunden einen Wissensvorsprung bieten und sie so dabei unterstützen, Wettbewerbsvorteile schon frühzeitig zu erkennen und zu realisieren“.

Link: EY

 

Weitere Meldungen:

  1. Gleiss Lutz begleitet Siemens beim Verkauf der Wiring-Accessories-Sparte in China
  2. KI und Anwälte: Luther entwickelt eigenes Sprachmodell mit Fraunhofer
  3. Deutschland stockt €6,5 Mrd. Anleihe um 3 Mrd. auf: White & Case berät Banken
  4. Commerzbank finanziert chinesische Fosun FFT mit Clifford Chance