Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia

Neuer Chef beim alternativen Versicherer muki

Bad Ischl. Ladislaus Hartl, Gründer und Vorstandsvorsitzender des muki Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit, wechselt in den Aufsichtsrat: Neuer Chef des Versicherers wird Wenzel Staub. Niklaus Riener wird zum Prokuristen bestellt. Das Geschäftsfeld wurde Anfang 2015 auf gewerbliche Sachversicherungen ausgedehnt.

Ladislaus Hartl, bisher Vorstandsvorsitzender des muki VVaG, hat zum 1. Jänner 2016 in den muki Aufsichtsrat gewechselt, so das Unternehmen. Hartl hatte muki 1988 als „Verein Mutter und Kind im Krankenhaus“ gegründet, damit Eltern ihre kranken Kinder bei Spitalsaufenthalten begleiten können – seinerzeit eine Neuheit.

Der Erfolg führte 2004 zur Gründung des muki Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit, der inzwischen alle Sparten im Privatbereich und durch die Konzessionserweiterung  2015 auch den Wirtschafts- und Gewerbesektor abdecke.

Der Versicherer kann zahlreiche Auszeichnungen vorweisen, etwa der erste Platz beim Recommender Award für exzellente Kundenorientierung dreimal in Folge oder den Assekuranz Award Austria für die einzelnen Versicherungssparten. „Eine Versicherung ist ein Serviceunternehmen. Den persönlichen Kontakt mit den Kunden kann man nicht an ein Callcenter auslagern“, so Hartl.

Der neue Chef

Der bisherige Vorstandsdirektor Wenzel Staub, MBA, übernimmt nun den Vorsitz des Vorstandes: „muki verdankt seinen Erfolg der schnellen Abwicklung, unserer Kundenorientierung und Zuverlässigkeit. Dafür setzen wir uns auch in Zukunft mit aller Kraft ein.“ Peter Neumann gehört dem Vorstand weiterhin als Vorstandsdirektor (CFO) an. Der Leiter der Schadenabteilung Kfz-Versicherungen, Mag. Dr. Niklaus Riener, wurde mit Wirkung vom 1. Jänner 2016 zum Prokuristen bestellt.

Der muki Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit bietet österreichweit Gesundheits- und Unfallvorsorge, Kfz-Versicherungen, Rechtsschutz und Sachversicherungen an. Seit 2004 firmiert er unter dem heutigen Namen als eigenständiges Versicherungsunternehmen, der Firmensitz liegt seit 2009 in Bad Ischl. Die Geschäftsaufbringung erfolge ausschließlich über unabhängige Vertriebspartner. Aktuell habe man etwa 120 Mitarbeiter und betreue circa 300.000 Risken in der Personen- und 150.000 Risken in der Sachversicherung.

Link: muki

 

Weitere Meldungen:

  1. Infina startet Wohnbau-Kreditabsicherung mit Partnern
  2. ERGO startet neue Zahnerhaltversicherung in Österreich
  3. Das ist der neue Vorstand der Erste Bank Oesterreich
  4. Eisendle kommt neu in den Vorstand der RegionalMedien Austria