04. Feb 2016   Recht

Allianz steigt bei SES-Projekt Fischapark ein, Wolf Theiss berät

Wiener Neustadt. Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss hat Allianz Real Estate Germany beim Erwerb einer 49,5 Prozent-Beteiligung am Shopping Center „Fischapark“ der SES (Spar-Gruppe) beraten. 

Wolf Theiss führte die rechtliche Due Diligence durch und beriet die Allianz Real Estate GmbH hinsichtlich des Deals – Kaufvertrag, Joint-Venture-Vereinbarung, Asset- und Center-Management-Vertrag sowie Kapitalerhöhung der Eigentümergesellschaft – unter österreichischem Recht, heißt es weiter.

Transaktion und Team

„Shopping Center sind ein Kernbereich unseres Know How. Wir freuen uns, unsere Expertise in den Dienst der Allianz Real Estate gestellt zu haben“, so Peter Oberlechner, Partner Wolf Theiss und Leiter des Real Estate Teams.

Das Beratungsteam von Wolf Theiss umfasste Partner Oberlechner, Senior Associate Stefan Weishaupt, sowie die Associates Bernadette Zelger und Elisabeth Peck.

Die Allianz Real Estate gehört zu den führenden Immobilien Investment und Asset Managern weltweit. Das Einkaufszentrum Fischapark ist ein bedeutendes, durch die SES-Gruppe soeben erweitertes Einkaufszentrum mit 120 Shops, Dienstleistungs- und Gastronomiebetrieben in Wiener Neustadt.

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  2. Grüner Punkt geht an Circular Resources: Die Kanzleien
  3. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  4. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H