15. Feb 2016   Recht Steuer

CA Immo mit neuer Anleihe, CHSH und Wolf Theiss beraten

Wien. Der börsenotierte Immobilienriese CA Immobilien Anlagen AG begibt eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 150 Mio. Euro und einer Laufzeit von sieben Jahren. Als Berater treten u.a. CHSH und Wolf Theiss auf.

Der Kupon der fix verzinsten Anleihe liegt bei 2,75%, die Stückelung bei 1.000 Euro. Von der internationalen Ratingagentur Moody’s werde die Anleihe mit einem Investment Grade Rating von Baa2 und einem stabilen Ausblick bewertet.

Die Anleihe könne während der Zeichnungsfrist vom 12. bis 16. Februar 2016 (vorbehaltlich vorzeitigem Zeichnungsschluss) von Privatanlegern in Österreich, Deutschland und Luxemburg gezeichnet werden.

Ein Antrag auf Zulassung der Anleihe zum Handel im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse sowie der Börse Luxemburg wurde gestellt.

Transaktion und Team

CA Immo werde den Emissionserlös der Anleihe für mögliche Akquisitionen, die Optimierung bestehender Finanzierungen und sonstige allgemeine Unternehmenszwecke verwenden.

Die Transaktion wurde von Raiffeisen Bank International und UniCredit Bank Austria als Joint-Lead Manager begleitet. Rechtsberater des Emittenten ist die Wirtschaftskanzlei CHSH, die Banken haben Wolf Theiss (Federführung: Counsel Alexander Haas) zur Seite, und als Prüfer tritt die KPMG auf.

Link: CHSH

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Blackout: Tagung zu Vorbereitung & Regeln
  2. Kommunalkredit: Energiesektor als Wachstumstreiber
  3. Zinserhöhungen und Liebhaberei bei Vorsorgewohnungen: Was hilft
  4. AK-Klage gegen Bawag: Es gibt Geld für Kunden