11. Mrz 2016   Bildung & Uni Recht

Neuer Kommentar: Recht auf Aufenthalt in Österreich

©Verlag Österreich
©Verlag Österreich

Wien. Der neue Kommentar „NAG – Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz“ biete erstmals eine systematische Aufbereitung und praxisnahe Darstellung des gesamten Niederlassungs- und Aufenthaltsrechts, so der Verlag Österreich.

Das wichtigste Gesetz zum Aufenthalt in Österreich werde kommentiert, damit zusammenhängende Vorschriften im Ausländerbeschäftigungsgesetz, im Asylgesetz und im Fremdenpolizeigesetz erläutert. Das Werk sei damit eine Orientierung in einem Rechtsgebiet, das ständigen Wandlungen unterliegt: durch unionsrechtliche Richtlinien und Verordnungen, nationale Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Die Zielgruppe

Der Kommentar erläutere die Voraussetzungen für Niederlassung und Aufenthalt in Österreich sowie die einzelnen Aufenthaltstitel. Auch die verfahrensrechtlichen Bestimmungen einschließlich des Rechtsschutzes werden detailliert behandelt. Das Buch ist für Profis der anwaltlichen und gerichtlichen Praxis sowie Mitarbeiter in Behörden, Berater in NGOs und Sozialarbeiter gedacht.

Zu den Autorinnen und Autoren zählt Dr. Julia Abermann, Mitarbeiterin der FMA,, Rechtsanwaltsanwärterin mit Spezifikation Fremden- und Asylrecht; DDr. Philip Czech, Universität Salzburg, Österreichisches Institut für Menschenrechte; Univ.-Doz. Dr. Martin Kind, Ministerialrat im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und Mag. Johannes Peyrl, Arbeiterkammer Wien, Arbeitsmarkt und Integration.

Link: Verlag Österreich

 

    Weitere Meldungen:

  1. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  2. Der Einzelabschluss im Fokus 
  3. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas
  4. Buch „Nachhaltigkeitsschachbrett“ von Berater Kearney