15. Mrz 2016   Business

Facility Management: Starke Nachfrage nach Sicherheit

Wien. Der Bedarf an Dienstleistungen in den Bereichen Sicherheit und Facility Management steigt weiter an. So verzeichnete das österreichische Unternehmen ÖWD security & services im Jahr 2015 ein Umsatzwachstum von 6,4 Prozent auf rund 77 Mio. Euro. Am stärksten legte der Bereich Sicherheit mit über 10 Prozent zu.

Neben dem Angebot von klassischen Sicherheitsdienstleistungen betreibt die Gruppe mit 2.800 Mitarbeitern auch eine Gebäudereinigungsfirma, vertreibt Lösungen im Bereich Sicherheitstechnik, entwickelt Zeiterfassungs- sowie Zutrittssysteme und berät in Versicherungsangelegenheiten.

11.000 Einsätze pro Jahr

Den größten Anteil am Umsatzwachstum hatte einer Aussendung zufolge der Sicherheitsdienstleistungsbereich (security), hier wurde ein Umsatzplus von über 10 Prozent erzielt. Als Teil davon nahm auch der Umsatz im Bereich des Notruf ServiceCenter zu.

Inzwischen betreut das ÖWD Notruf ServiceCenter mehr als 40.000 Alarmobjekte sowie technische Überwachungsgeräte in ganz Österreich. Pro Tag gehen rund 45.000 technische Signalmeldungen ein, allein 2015 mussten die Sicherheitskräfte über 11.000 Mal zu Alarmeinsätzen ausrücken.

Familienunternehmen

Das im Jahr 1906 gegründete Familienunternehmen ÖWD security & services hat Standorte in allen österreichischen Bundesländern, an denen mehr als 20.000 Kunden betreut werden. Getragen werde die Unternehmensgruppe durch die Eigentümerfamilie Chwoyka und Hollweger, welche die Firma in dritter Generation leitet. Die Geschäftsführung wird gemeinsam von den drei Brüdern Hans-Georg und Clemens Chwoyka sowie Albert Hollweger ausgeübt.

Die Gruppe zählt mit ÖWD security (Bewachungsdienst), security systems (Sicherheitstechnik), cleaning services (Gebäudereinigung), time access (Zeiterfassung & Zutrittskontrolle) sowie insurance services (Versicherungsmakler) laut eigenen Angaben zu den größten Facility Anbietern in Österreich.

Link: ÖWD

    Weitere Meldungen:

  1. Interne Revision: Die größten Probleme und Baustellen
  2. Austrian Standards: Sonja Lengauer leitet Bildungssparte
  3. Neue Manager-Versicherung: ARAG im Pakt mit R+V
  4. Michael Hell wird Partner bei LBG in Niederösterreich