51. Tagung der Gesellschaft für Arbeits- und Sozialrecht

Zell am See. Geheimhaltungspflichten des Betriebsrats, Lohn- und Sozialdumping, zumutbare Arbeit u.a. sind Themen der 51. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Arbeitsrecht und Sozialrecht am 31. März und 1. April 2016.

Am Donnerstag, dem 31. März 2016 referieren über die arbeitsrechtlichen Themen:

  • Betriebsrat: Interessensvertretung versus Geheimhaltungspflichten (Assoz. Prof. PD Dr. Elias Felten, Universität Salzburg)
  • Lohn- und Sozialdumping (Univ.-Prof. Dr. Klaus Firlei, Universität Salzburg und Mag. Walter Neubauer, BMASK)

Am Freitag, dem 1. April 2016 werden sozialrechtliche Themen behandelt:

  • Ausbildungsverhältnisse im Sozialversicherungsrecht (HR Dr. Angela Julcher, VwGH)
  • Zumutbare Arbeit: Arbeitslosengeld – Notstandshilfe – Mindestsicherung (PD Dr. Nora Melzer-Azodanloo, Universität Graz und Dr. Johannes Kopf, LL.M, AMS Österreich)

Im Anschluss an die Referate finden Diskussionen statt, außerdem gibt es ein Seminar zum Thema Elternteilzeit (Univ.-Ass. Dr. Elisabeth Brameshuber, WU Wien) und ein Nachwuchsforum mit Präsentationen wissenschaftlicher Arbeiten.

Link: Arbeits- und Sozialrecht

 

    Weitere Meldungen:

  1. Seminar: Häufige Fehler in Dienstverträgen aus Profi-Sicht
  2. Bewährt seit über 20 Jahren: die BMD Lohntagung
  3. D.A.S. schildert was bei Streiks und Versammlungen gilt
  4. Fachseminar zu Fallen im Arbeitsrecht bei BMD