Seminar zu neuen Regeln bei Verrechnungspreisen

Wien. Im Frühjahr 2016 wird die Umsetzung der OECD-Vorgaben bei der Verrechnungspreisdokumentation konkret. Ein Linde-Seminar am 31. März 2016 widmet sich dem Thema.

Für Unternehmen ergeben sich einige Fragen, heißt es weiter: Wie wirke sich BEPS in der Praxis tatsächlich aus? Welchen neuen Anforderungen müssen sich Unternehmen im Bereich Verrechnungspreise stellen, damit es bei einer Betriebsprüfung zu keinen unliebsamen Überraschungen kommt?

Die Themen

Thema der Lindecampus-Veranstaltung am 31.3.2016 sind die Neuerungen, Auswirkungen und Spezialfragen aus den Blickwinkeln Steuerberatung, Finanzverwaltung und Unternehmenspraxis. Den Schwerpunkt bilde das geplante Verrechnungspreisdokumentationsgesetz in Österreich sowie die Beurteilung von Risiken im Lichte von BEPS.

Die Konferenz ist Teil des Lehrgangs „Der zertifizierte Transfer Pricing-Manager“ in Zusammenarbeit mit PwC Österreich, FH Campus Wien und Finanzverwaltung.

Link: Linde

 

    Weitere Meldungen:

  1. Hahnekamp-Propst avanciert bei Linde, Schöller bei Dorda
  2. Am 25. September 2019 ist Compliance Solutions Day
  3. So funktioniert die neue Manz-Cloud
  4. Neue „MANZ Cloud“ speichert Daten in Österreich