19. Apr 2016   Recht

Hule Bachmayr berät Buwog bei Volksschul-Zuschlag

Wien. Die Rechtsanwaltsgesellschaft Hule Bachmayr-Heyda Nordberg hat die Buwog bei der Ausschreibung der Ganztagesvolksschule Atzgersdorf im 23. Bezirk in Wien beraten. Wohnimmobilien-Riese Buwog wird die Schule nun auf dem Dach eines Einkaufszentrums errichten.

Die Stadt Wien hat im Wege einer öffentlichen Ausschreibung nach dem Bundesvergabegesetz die Errichtung und den anschließenden Betrieb einer Ganztagesvolkschule durch einen privaten Betreiber ausgeschrieben, schildert die Kanzlei.

Ziel des Vergabeverfahrens war es demnach, einen Auftragnehmer zu finden, der für den Auftraggeber ein geeignetes Gebäude errichtet und im Rahmen eines Operating-Leasings langfristig überlässt. Das Verfahren wurde als Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb geführt. Den Zuschlag hat die Buwog Demophon Immobilienvermietung GmbH erhalten, die auf dem Dach eines Einkaufszentrums eine Volksschule errichten und für die Stadt Wien betreiben werde.

Das Vergabeverfahren begann mit der Veröffentlichung am 29. Mai 2014 und endete mit dem Zuschlag am 29. Februar 2016.

Das Team

„Unsere Tätigkeit lag in der Beratung der Buwog während des gesamten Vergabeverfahrens und der Verhandlung sämtlicher Verträge“ so Christian Nordberg, Experte für Vergaberecht und Partner der Kanzlei. Im Beratungsteam war außerdem Wolfgang Gabler (öffentliches Wirtschafts- und Baurecht).

Link: Hule Bachmayr-Heyda Nordberg

 

    Weitere Meldungen:

  1. „Kids aufklären, bevor sie mit Strafrecht in Berührung kommen“
  2. Gewalt-Prävention an Schulen: Anwälte sollen aufklären
  3. Mega Bildungsstiftung fördert wieder neue Projekte
  4. Stadler liefert 186 Züge an die ÖBB mit Cerha Hempel