Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Recht, Steuer

Verlag Österreich: Standardwerke und heikle Themen

©Verlag Österreich
©Verlag Österreich

Wien. Das Magazin >Im Blick< beschäftigt sich wieder mit den Neuerscheinungen im Verlag Österreich; in der aktuellen Frühjahrsausgabe wird etwa die Neuauflage zum Österreichischen Bundesverfassungsrecht vorgestellt. Auch auf heikle juristische Fragen im medizinischen Bereich wird eingegangen.

Das Standardwerk >Österreichisches Bundesverfassungsrecht< erscheint bereits in der 12. Lieferung und beschäftigt sich u.a. mit den allgemeinen Rechten der Staatsbürger aber auch dem Energieverfassungsrecht.

Schwieriges Thema: Tod aus juristischer Sicht

Es finden sich aber auch Bücher zu ethischen und medizinischen Fragen. Wie erwa >Hirntod und Organtransplantation<, das u.a. die Definition des Todes aus rechts- und medizinhistorischer Sicht aufrollt.

Neben solchen elementaren Themen werden aber auch Bücher zu Detailbereichen vorgestellt, so wie >Dachgeschoßausbau in Wien<, es umfasst Aspekte von der Planung über behördliche Bewilligungsverfahren bis zur statischen Ausführung.

In GrEstG wird wiederum auf die umfangreichen Änderungen im Grunderwerbsteuergesetz mit 1. Jänner 2016 eingegangen. Mit der Urheberrechts-Novelle 2015 beschäftgigt sich >Urheberrecht in der Praxis<. Für Führungskräfte von Interesse: >Managementhaftung in der Praxis< oder das >Handbuch für Aufsichtsratsmitglieder<.

Zahlreiche Studienbegleiter

Das Angebot wird durch Studienlehrbücher abgerundet, etwa den >Prüfungstrainer Zivilrecht< oder dem Lehrbuch >Verfassungsrecht<.

Link: Verlag Österreich

Weitere Meldungen:

  1. Im Fall der Fälle: Der Beweis im Versicherungsrecht
  2. Fachbuch und Diskussion zum neuen Psychotherapiegesetz
  3. Neues Handbuch beleuchtet die Flexible Kapitalgesellschaft (FlexKap)
  4. Tagungsbände zeigen neue Entwicklungen beim Juristentag