29. Apr 2016   Business Recht Steuer Werbung
(Sponsored)

Verspätete Einreichung des Jahresabschlusses beim Firmenbuch

Reich-Rohrwig_Johannes_01
Univ.-Prof. Dr. Johannes Reich-Rohrwig, CMS

Zwangsstrafen gegen GmbH-Geschäftsführer – nahezu keine Ausrede oder Begründung hilft

Geschäftsführer einer Gesellschaft sind gemäß § 283 UGB dazu verpflichtet, den Jahresabschluss der Gesellschaft fristgerecht im Sinne der §§ 277 und 280 UGB beim Firmenbuch einzureichen. Andernfalls hat das Firmenbuch von Amts wegen Zwangsstrafen zu verhängen. Hat eine Gesellschaft mehrere Geschäftsführer, so sind alle Geschäftsführer zur Offenlegung verpflichtet, widrigenfalls gegen sämtliche Geschäftsführer Zwangsstrafen zu verhängen sind. [mehr]

(Werbung)