03. Mai 2016   Recht

Baker & McKenzie berät GFKL Lowell bei IS-Kauf

Wien/Düsseldorf. Baker & McKenzie hat die GFKL Financial Services GmbH – ein Teil der GFKL Lowell Gruppe und führender Forderungsdienstleister in Deutschland – bei dem Kauf der österreichischen Gruppe um die IS Inkasso Service GmbH beraten. Sie ist auch bei den Eidgenossen am Markt präsent.

IS Inkasso Service ist führender Inkassoanbieter für Kundenforderungen (Servicegeschäft) in Österreich mit einer starken Marktposition in der Schweiz, heißt es weiter. Verkäufer sind eine Beteiligungsgesellschaft der Hannover Finanz sowie das bisherige Management, das dem Unternehmen erhalten bleibt.

Die Transaktion bedarf noch der kartellrechtlichen Freigabe. Die Parteien rechnen mit einem Vollzug bis Ende Mai 2016. Baker & McKenzie hat GFKL Lowell zu den rechtlichen Aspekten der Transaktion beraten.

Transaktion und Team

„Mit der Transaktion sichert sich unsere Mandantin eine führende Position in einem dritten attraktiven Markt im Bereich des europäischen Forderungsmanagements“, kommentiert Ingo Strauss, Corporate Partner bei Baker & McKenzie (Düsseldorf), der gemeinsam mit Heiko Gotsche (Partner, Düsseldorf) die Federführung innehatte.

Die erfolgreiche Abwicklung der Transaktion unterstreiche Stärken von Baker im Bereich Financial Services und bei grenzüberschreitenden Transaktionen, so Wendelin Ettmayer, der das Wiener Team der Kanzlei koordinierte.

Die GFKL Lowell Gruppe ist im Oktober 2015 aus der Fusion der deutschen und britischen Marktführer GFKL und Lowell Group hervorgegangen. Durch den Zusammenschluss entstand einer der größten Anbieter im Bereich Forderungsmanagement in Europa.

Die Gruppe profitiere von der Beteiligung des internationalen Investors Permira Funds sowie des Ontario Teachers’ Pension Plan (OTPP). In Deutschland ist die GFKL mit rund 950 Mitarbeitern und einem betreuten Forderungsvolumen von derzeit circa 16,4 Milliarden Euro ein führender Dienstleister für Forderungsmanagement.

Link: Baker & McKenzie

 

    Weitere Meldungen:

  1. Sony Pictures geht an Banijay mit Hogan Lovells
  2. Schroth Safety Products: Fonds-Deal mit Latham & Watkins
  3. Gruppe 12.18. investiert im Ötztal mit Wolf Theiss
  4. Cross Dock Upper Austria geht an Fonds: Die Berater