03. Mai 2016   Bildung & Uni Business Recht

Neues Buch: Dachgeschoßausbau in Wien

©Verlag Österreich
©Verlag Österreich

Wien. Das neue Handbuch informiert laut Verlag Österreich umfassend über die technischen, planerischen und baurechtlichen Fragen zum Thema Dachgeschoßausbau in Wien; kein einfaches Thema, wie Bauprofis wissen.

Die Autoren haben sich mit den wesentlichen Aspekten von der Planung über das baubehördliche Bewilligungsverfahren bis zur statischen Ausführung auseinandergesetzt, so der Verlag. Neben der Beschreibung des Baubewilligungsverfahrens werden baurechtliche Aspekte ebenso behandelt wie Aspekte des Denkmalschutzes.

Auch bautechnische Erfordernisse betreffend den Wärmeschutz, den Energieausweis und den Brandschutz sowie planerische Aspekte werden erfasst. Das Handbuch berücksichtige die anstehende Neuausgabe der OIB-RL, enthalte Praxistipps, etc.

Zielgruppe und Autoren

Das Buch wendet sich an Bautechniker, Juristen und Immobilientreuhänder sowie (zukünftige) Bauherren.

Autor SR Dr. Wolfgang Kirchmayer ist Leiter der Gruppe Baurecht und stellvertretender Leiter der Magistratsabteilung 64. Univ.-Prof. DI Dr. techn. Andreas Kolbitsch (Institut für Hochbau und Technologie an der TU Wien) ist Zivilingenieur für Bauwesen. Architekt BM DI Roland Popp ist Ziviltechniker und Immobilientreuhänder sowie Gerichtssachverständiger für das Bau- und Immobilienwesen.

Link: Verlag Österreich

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  3. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen
  4. Quality Austria richtet Kursprogramm 2023 neu aus