04. Mai 2016   Business

BearingPoint: Blockchain für Digital Asset Holdings

Frankfurt. Die Management- und Technologieberatung BearingPoint transferiert ihre Blockchain-Technologie an Digital Asset Holdings.

Im Rahmen ihrer Ventures-Aktivitäten habe BearingPoint ihre Blockchain-Technologie für Finanzinstitute an die Digital Asset Holdings (Digital Asset), ein Startup-Unternehmen zur Entwicklung der Ledger-Technologie für die Finanzdienstleistungsbranche, übertragen.

Im Rahmen der Transaktion erwarb Digital Asset den in Zürich ansässigen Blockchain-Spezialisten Elevence Digital-Finance AG (Elevence), der von BearingPoint Ventures zur Entwicklung ihrer Blockchain-Lösungen von Beginn an in Form eines Seed-Fundings finanziert wurde, heißt es weiter.

Worum es geht

Ziel des Spin-offs war ein Konzept für eine dezentrale Datenbank, ein Authentifizierungssystem sowie eine grundlegende Systemimplementierung (‚Blockchain‘), um mittelfristig eine Marktlösung anbieten zu können. Diese Technologie vereine die Vorteile, die für die Etablierung eines neuen Standards für Handel, Clearing und Abwicklung aller Finanzkontrakte (Bargeld, Wertpapiere, Derivate, etc.) in der globalen Finanzwelt notwendig seien.

Link: BearingPoint

 

    Weitere Meldungen:

  1. Materna erwirbt Radar Cyber Security: Die Berater
  2. Sven Östlund bearbeitet den Westen für Tietoevry
  3. Die RDB merkt sich alles
  4. Daniela Drakulic neu in der Geschäftsführung von Beko