10. Mai 2016   Business Personalia Steuer

Ex-KPMG-Mann Boris Schnabel wird CFO DER Touristik Group

Frankfurt/Wien. Boris Schnabel (45) wurde vom Vorstand der Rewe Group zum internationalen Chief Financial Officer (CFO) DER Touristik Group ernannt. Sie ist die Reisesparte des Handelsriesen mit rund 9.400 Mitarbeitern. Klaus Franke ist als CFO für Central Europe künftig für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig.

Als CFO übernimmt Boris Schnabel die übergeordnete Verantwortung für das Finanzressort, mit über 120 Gesellschaften in 14 Ländern. Er berichtet an den CEO DER Touristik Group, Sören Hartmann.

Schnabels beruflicher Werdegang begann nach dem Studium zum Master of Business Administration (MBA) bei KPMG International im Bereich Corporate Finance, heißt es weiter.

Anschließend trug er als CFO die Finanzverantwortung für die Webfair AG, ein Start-up für Content Management Software, bevor er zur Metro Group wechselte, wo er zunächst als Head of Strategic Business Development tätig war, dann unterschiedliche Führungsfunktionen innehatte, national und international, unter anderem als Regional Financial Officer CEE. Seit 2012 ist Boris Schnabel CFO der Metro Cash & Carry und CEO der Metro Cash & Carry International Holding, Wien. Seine neue Aufgabe als CFO DER Touristik tritt Schnabel zum 1. Oktober 2016 an.

Die Veränderungen

Schnabel werde mit einem Expertenteam die Group-übergreifenden Finanzthemen führen, mit den Schwerpunkten Treasury, Group Reporting und Group Controlling. Die nationalen CFOs behalten unverändert ihre Verantwortung.

Ausgeweitet werde zugleich die Zuständigkeit von Klaus Franke, CFO DER Touristik Central Europe: Klaus Franke verantwortet damit ab sofort das übergreifende Finanzressort für die Quellmärkte Deutschland, Österreich und Schweiz inklusive Kuoni Schweiz, mit ihren jeweiligen Tochterunternehmen.

Ein Reise-Multi

Die DER Touristik der REWE Group zählt mit 7 Milliarden Euro Umsatz und 9.400 Mitarbeitern (2014) zu den führenden Reisekonzernen in Europa. 7,7 Millionen Gäste aus 14 europäischen Ländern verreisen pro Jahr mit den Veranstaltern der DER Touristik in 179 Reiseländer weltweit.

  • Zu den Reiseveranstaltern zählen im Volumengeschäft die Marken ITS, Jahn Reisen, Travelix, Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen (Deutschland), Kuoni (Schweiz und Großbritannien), Helvetic Tours (Schweiz) und Apollo (Skandinavien und Finnland).
  • In Österreich und den osteuropäischen Ländern Slowakei, Tschechien, Polen und Ungarn ist die DER Touristik mit eigenen Veranstaltern und Kooperationen (ITS Billa, ITS Coop Travel, Jahn Reisen, Dertour, Meier’s Weltreisen, Transair) sowie über eine Mehrheitsbeteiligung an der Exim Holding (Exim Tours, Kartago Tours) vertreten.
  • Hinzu kommen den Angaben zufolge fast 30 Spezialisten: In Deutschland Camperboerse.de, Clevertours und prijsvrij.nl, in der Schweiz Manta Reisen, Kontiki, Railtour, Frantour, Kuoni Cruises, Asia 365, Adria 365, Private Safaris, Cotravel, Dorado Latin Tours, Pink Cloud, ACS Reisen und lastminute.ch, in Skandinavien und Finnland Lime Travel, Golf Plaisir, Out of Bounds Golfresor und Krone Golf Tours, in Großbritannien Carrier, Kirker, CV Vilas und Voyages Jules Verne sowie in den Beneluxstaaten Koning Aap, Your Way 2 Go, Shoestring und Entdeck-die-welt.de.
  • Im Reisevertrieb sieht sich die DER Touristik mit rund 2.100 Vertriebsstellen, dem Online-Reiseportal der.com und zahlreichen Veranstalter-Onlineportalen deutschlandweit als Marktführer.

Link: DER Touristik

 

    Weitere Meldungen:

  1. Patricia Kasandziev neu im Vorstand der bank99
  2. Kontrollbank-Vorstand Helmut Bernkopf bis 2028 verlängert
  3. Hogan Lovells berät HR Group beim Erwerb von Vienna House
  4. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?