12. Mai 2016   Bildung & Uni Recht Steuer

Neues Buch analysiert Genussrechte im Detail

©Manz
©Manz

Wien. Das altbekannte Instrument des Genussrechts erfreut sich in der Praxis weiterhin großer Beliebtheit, heißt es beim Verlag Manz: So wird es seit Neuestem beim Crowdfunding eingesetzt. Das Buch „Genussrechte“ (Bergmann) biete erstmals eine Darstellung in der Tiefe.

Eingesetzt werden Genussrechte z.B. als

  • Instrument zur Unternehmensfinanzierung (neuerdings im Bereich des Crowdfunding)
  • Mitarbeiterbeteiligungsinstrument
  • Sanierungsinstrument
  • oder zur Honorierung besonderer Leistungen.

Das Werk betrachte neben der historischen Entwicklung u.a.:

  • heutige Einsatzzwecke
  • zivilrechtliche Ausgestaltung
  • rechnungslegungsrechtliche Behandlung nach UGB und IFRS
  • Besteuerung nach EStG und KStG

Der Autor

Assoz. Univ.-Prof. Dr. Sebastian Bergmann, LL.M. MBA, ist am Institut für Finanzrecht, Steuerrecht und Steuerpolitik der Johannes Kepler Universität Linz tätig.

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen
  2. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  3. Der Einzelabschluss im Fokus 
  4. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas