30. Mai 2016   Steuer

Deloitte freut sich über Ranking der ITR

London/Wien. Deloitte Österreich freut sich über den Titel „Transfer Pricing Firm of the Year 2016“ im aktuellen Ranking „European Tax Awards“ der International Tax Review (ITR). Demnach habe man u.a. besonders nachhaltige und zukunftsorientierte Lösungen in Sachen Steuervermeidungs-Agenda der OECD (Base Erosion und Profit Shifting) gefunden.

Heuer wurde Deloitte Österreich als „Transfer Pricing Firm of the Year“ ausgezeichnet. Insgesamt nahm Deloitte 13 Tax Awards entgegen, heißt es weiter. Die Tax Awards finden seit 2005 jährlich in London statt.

Steuervermeidung im Blickpunkt

Entscheidende Kriterien für die Auszeichnung seien die Größe sowie Innovationskraft des Unternehmens und die Komplexität der bearbeiteten Projekte. Für die Vergabe des Preises an das Transfer Pricing Team von Deloitte Österreich sprechen vor allem seine nachhaltigen und zukunftsorientierten Lösungen – aktuell beispielsweise bei den geltenden Rahmenbedingungen der OECD zur Eindämmung der Steuervermeidung (Base Erosion und Profit Shifting), heißt es.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, da sie unsere Vorreiterrolle als führender Transfer Pricing Berater des Landes unterstreicht“, so Bernhard Gröhs, Managing Partner von Deloitte Österreich. Deloitte sieht sich als größtes Steuerberatungsunternehmen Österreichs.

Link: Deloitte

 

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  3. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers
  4. Ranking-Freuden bei DSC, Schönherr, Wolf Theiss & Co