20. Jun 2016   Recht

Einblick in Kontenregister erst ab Oktober 2016

Wien. Durch eine Initiative der Regierungsparteien wird die Einblicksmöglichkeit der Staatsanwaltschaft in das neue Kontenregister – es enthält die Kontodaten aller Österreicher – um zwei Monate hinausgeschoben.

Staatsanwaltschaften werden erst ab 1.Oktober 2016 die Möglichkeit haben, Einblick in das Kontenregister und in Bankkonten zu nehmen. Ein Antrag der Regierungsparteien schiebt das Inkrafttreten der entsprechenden Bestimmung in der Strafprozessordnung um zwei Monate hinaus, berichtet die Parlamentskorrespondenz.

Grund dafür ist die Durchführungsverordnung des Finanzministeriums, der zufolge die Kreditinstitute die Initiallieferung der in das Kontenregister aufzunehmenden Daten bis spätestens 30. September 2016 übermitteln müssen. Sinnvolle Abfragen aus dem Kontenregister seien daher erst ab diesem Zeitpunkt möglich.

Link: Parlament

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kreditplattform auxmoney holt Geld mit Hogan Lovells
  2. Alternative Aufsichtsräte dringend gesucht, so EY
  3. Umfrage: Die Stimmungslage bei den KMU
  4. Steiermärkische: Neue Corporate Banking-Chefin in Wien